Ausbildungsziel

Ziel des Bachelor-Studiengangs Musik und Bewegung (Rhythmik) ist die Vermittlung der musikalisch-künstlerischen Grundkompetenzen in Musik und Bewegung. Der Studiengang versteht sich als Brücke zwischen französischen und deutschen Rhythmik-Traditionen und vermittelt deshalb mehrere Rhythmik-Richtungen. Die ständig präsente Zweisprachigkeit im Unterricht und der Umgang mit kulturellen Unterschieden ist eine zusätzliche Anforderung und Befähigung. Das Studium zielt auf eine vielseitige Anwendung fortgeschrittener instrumentaler, vokaler und bewegungsorientierter Kompetenzen in pädagogischen Situationen vom Kleinkindalter bis zur Mittelstufe. Dabei wird eigenes Lernen, Entwickeln und Gestalten mit dem pädagogischen Vermitteln verbunden. Die HKB fördert speziell spartenübergreifendes Arbeiten. Die Bildung eines fachlichen Netzwerks und Auftritte in öffentlichen musikalischen und szenischen Produktionen ergänzen die inhaltliche Ausbildung um berufsorientierte Kompetenzen.

 

 

 

Kompetenzen am Ende des Studiums

 

Fachkompetenzen

  • instrumentale, vokale und bewegungsorientierte Fertigkeiten, welche die Grundlage für den Einsatz im Unterricht liefern
  • umfassende musiktheoretische Kenntnisse
  • klares Formulieren und animierendes Sprechen im Unterricht
  • Grundwissen im Umgang mit ästhetischen, musik- und kunstgeschichtlichen Fragen
  • Fähigkeit, sich in ein transdisziplinäres künstlerisches Umfeld einzubringen und in spartenübergreifenden Projekten adäquat mitzuarbeiten

 

Methodenkompetenzen

  • Anwendung persönlicher Lerntechniken wie Übe-, Memorier- und Probe- sowie Vermittlungstechniken
  • Techniken der Recherche und Umgang mit Informationstechnologien
  • Erfahrung mit instrumental-, vokal- und bewegungstechnischen Methoden zur Anwendung im Unterricht
  • Fähigkeit zu eigener analytischer Arbeit
  • Verknüpfung von Theorie und Praxis
  • Grundkenntnisse konzeptioneller Projektarbeit

 

Sozialkompetenzen

  • kommunikative und soziale Fähigkeiten
  • kollektive Arbeit an Projekten, Teamfähigkeit, Diskussionsfähigkeit
  • organisatorisches Geschick
  • Integrationsfähigkeit im multikulturellen Umfeld

 

Selbstkompetenzen

  • Entwicklung einer ausgewogenen Einschätzung der eigenen Stärken und Schwächen
  • Profilierung mit eigenen Ideen, Vorgehensweisen und Ergebnissen
 
 
 
efqm