CAS Singstimme

CAS Singstimme – Fehlfunktionen erkennen, abbauen, vermeiden.

Ein Weiterbildungsstudiengang der HKB in Zusammenarbeit mit dem Berner Inselspital.

 
Die Betreuung von Sängern und Sängerinnen mit Beeinträchtigungen der Sing- oder Gesangsstimme ist für viele GesangspädagogInnen und LogopädInnen immer wieder eine grosse Herausforderung. Der CAS Singstimme bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Medizin, Logopädie und Gesangspädagogik. Er qualifiziert die Absolvierenden, Fehlfunktionen der Stimme bei Sängern und Sängerinnen (Amateure und Professionelle), zu erkennen, diese abzubauen und ihnen vorzubeugen.

 

Interview mit Nina Grunder in der Vox Humana zum CAS Singstimme

Informationen

Frequently Asked Questions (FAQ)

Flyer

 

Zielgruppe und Voraussetzungen

Ausbildungsziel

 

Studienaufbau und Termine 2016/2017

 

Studiengebühren
Gesamter CAS-Studiengang

CHF 4850.– plus CHF 250.– Einschreibegebühr

 

Einzelne Kurstage

(nur in Modul 1 und nach Absprache mit der Studiengangsleitung möglich)

CHF 600.– plus 50.– Einschreibegebühr

 

Abschluss

Certificate of Advanced Studies BFH Singstimme – Fehlfunktionen erkennen, abbauen, vermeiden.

 

Studienorte

Hochschule der Künste Bern

Zentweg 27

CH-3006 Bern
Lageplan (Bushaltestelle "Waldegg" der Nr.10 Richtung Ostermundigen)

 

Inselspital und DORON-TANZ-RAUM

Mauerrain 5

CH-3012 Bern

Lageplan (3 Gehminuten vom Bahnhof entfernt)

 

Übernachtungstipps

Organisation und Dozierende

Medien

Interview mit Nina Grunder zum CAS Singstimme (erschienen im Juni 2014 in der "Vox Humana")

 

Radiointerview mit Prof. Dr. med. Eberhard Seifert zum Thema "Die Stimme im Alter" (ausgestrahlt am 13.04.2012 im Radio DRS 1 anlässlich der Stimmwelten-Veranstaltung 2012)

 

Kurzinterview mit Prof. Dr. med. Eberhard Seifert zum Thema "Die Stimme im Alter" (erschienen am 7.5.2012 in der Zeitung "Der Bund")

Rückmeldungen

Rückmeldungen von AbsolventInnen des CAS-Singstimme

  • Ausgezeichneter Studiengang und wichtiger Beitrag in CH! Durch diesen Studiengang sind für mich einige Puzzlesteine näher zusammen gerückt, zwischen einigen hat es gefunkt, nimmt mich wunder was da noch rauskommt. Ganz herzlichen Dank!
  • Nach jedem Kurstag sass ich im Zug nach Basel überglücklich
  • Ich bin froh, diesen CAS gemacht zu haben. Gerade in meinen noch jungen Jahren als Gesangslehrerin habe ich von den Erfahrungen der anderen profitieren können und denke, durch all das neue Wissen etwas kompetenter geworden zu sein.
  • Ich habe diesen Studiengang schon vielen Kolleginnen weiterempfohlen!
  • Ich habe „e Chratte voll Wärchzüüg“.
  • Super Sache!
  • Darf erneut das Modul/Vorlesung halten. Für das ganze FS 13. Diesmal aber zu fast 100%, sprich also alle Theorievorlesungen. Ausserdem bekam ich in beiden Schulen bei den Mitarbeiterbeurteilungen eine Höchstbewertung! Ich würde mehr bieten, als was man in meinem Job erwarten würde. So wurde ich lohnmässig hochgestuft. Voilà, wollte dies Dir mitteilen, quasi als Erfolg des CAS für mich. Seit dem CAS sind meine Lektionen noch besser, auch singe ich selbst erheblich besser. Danke nochmals! Ganz herzlichst!
  • Es war das Beste, was ich bisher konkret zu meinem Beruf gelernt habe. Vielen Dank den Dozierenden, Organisierenden für die Offenheit, Ehrlichkeit und den Willen, uns wirklich etwas mit auf den Weg zu geben!

Erfahrungsbericht von Marianne Minder

Suche

Kontakt

Studienleiterin CAS Singstimme

Nina Grunder

 

T +41 31 848 39 59

E-Mail

 

 

Sekretariat Weiterbildung

Hochschule der Künste Bern

Fellerstrasse 11

3027 Bern

 

T +41 31 848 38 15

E-Mail

Lageplan

Termine und Anmeldung

Der CAS Singstimme ist Ende August 2016 gestartet.

Die nächste Durchführung ist mit Beginn im Herbst 2018 geplant.