Sarah Hostettler

«Komm, wir machen uns alles nach»

Bildgestaltung und soziale Interaktionen

 

Was hat soziale Interaktion mit Bildgestaltung zu tun?

Ausgehend von dieser Fragestellung liegt der Schwerpunkt der vorliegenden Studie auf den Wechselwirkungen, die sich in einer Unterrichtssituation zwischen Peers abspielen. In einer Einzelfallstudie werden die Interaktionen zwischen drei Schülerinnen einer 2. Klasse beschrieben und analysiert, wobei das Augenmerk besonders auf dem Phänomen der Nachahmung liegt. Aus dem Forschungsmaterial wird ersichtlich, dass sich im Verlauf der Unterrichtseinheit die Zeichnungen angleichen und schematischer werden. Dabei rückt die Aufgabenstellung immer weiter in den Hintergrund. In den Bildern der drei Mädchen manifestiert sich ihre Freundschaft visuell. Daraus entsteht die Vermutung, dass bei ihnen insgesamt das Soziale wichtiger ist, als das Entstehen einer individuellen Zeichnung.

 

Kontakt

sh
 
 
 
efqm