Stimmwelten: Medizin – Logopädie – Gesangspädagogik Methodisch singen lernen: Estill und CVT im Porträt

Die Stimmwelten-Tagung 2022 widmet sich dem Thema der methodischen Gesangspädagogik. Wir stellen zwei der bekanntesten Methoden vor, leiten sie praktisch an und präsentieren die neueste Forschung dazu.

30.04.2022, 13.30–18.00 Uhr – HKB, Grosser Konzertsaal, Papiermühlestrasse 13d, 3014 Bern und online per Livestream

Methodisch singen lernen: Estill und CVT im Portrait

Die moderne Gesangsmethodik Complete Vocal Technique (CVT) ist in aller Munde und wird vor allem im Non-classical-Bereich gelehrt und angewandt. Die Methode unterscheidet aber nicht zwischen einzelnen Musikstilen, sondern bietet einen Gesamtüberblick über die Möglichkeiten der menschlichen Stimme. Wir klären die Fragen: Wie funktioniert CVT? Welche Prinzipien gibt es? Und was kann ich auch als klassisch ausgebildete*r Sänger*in davon lernen?

Estill Voice – entwickelt von der US-amerikanischen Opernsängerin Jo Estill – ist die zweite, wegweisende Gesangsmethodik, die immer mehr Anhänger im europäischen Raum findet. Estill Voice geht davon aus, dass sich einzelne Funktionsbereiche in unserem Stimminstrument unabhängig voneinander bewegen lassen und je nach Stil und Klangergebnis bestimmte Kombinationen anzustreben sind. Estill Voice ist ein System, das auf neuester Stimmwissenschaft basiert. Es wird in verschiedenen Leveln von Estill Voice Teachers gelehrt und hat den Anspruch, den Aufbau des Stimmapparates detailliert aufzuzeigen.

Stimmwelten wird neu hybrid stattfinden

Die Stimmwelten 2022 werden als Präsenzveranstaltung geplant, voraussichtlich mit 3G-Regelung. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, per Livestream an der Veranstaltung teilzunehmen – eine schöne Erweiterung für Teilnehmer*innen aus der Ferne.

Referentinnen

Wir freuen uns, dass wir mit Mei-Siang Chou für die Vorstellung der Complete Vocal Technique und Stefanie Rummel – Estill Mentor and Course Instructor – zwei ausgewiesene Expertinnen für die Einführung in die Gesangsmethoden gewinnen konnten. PD Dr. med. Louisa Traser vom Freiburger Institut für Musikermedizin wird von ihren aktuellen Forschungen zu Estill Voice berichten und uns Einblicke in die neuesten Studien geben. Zum Abschluss der Tagung dürfen wir uns auf ein musikalisches Bonbon freuen.

Stimmwelten 2021 – Stimme und Hormone

Steckbrief

  • Startdatum 30.04.2022, 13.30–18.00 Uhr
  • Ort HKB, Grosser Konzertsaal, Papiermühlestrasse 13d, 3014 Bern und online per Livestream
  • Anmeldefrist 31.3.2022
  • Kosten CHF 40; Studierende, Dozierende und Mitarbeitende der HKB, Mitarbeitende der Universitäts-HNO-Klinik des Inselspitals und Mitglieder der EVTA-CH haben freien Eintritt. Mitglieder des Alumni-Vereins des CAS Singstimme erhalten eine Preisreduktion von CHF 10.

Kontakt

Hinweis zur Anmeldung

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie zu einer Gruppe mit Ermässigung gehören (siehe Kosten) und ob sie vor Ort oder digital an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Die Veranstaltung wird per Livestream übertragen, Sie erhalten bei Online-Teilnahme nach Eingang der Anmeldegebühr den entsprechenden Link.

Credits

Ärzt*innen erhalten 4 Credits der SG-ORL, der Bundesverband Deutscher GesangspädagogInnen (BDG) vergibt 3 Fortbildungspunkte.

Programm

  • Begrüssung: Nina Grunder, Leiterin CAS Singstimme, Leiterin Lehre HKB
  • Physiologische Unterschiede des Singens von Pop und Klassik: Prof. Dr. med Eberhard Seifert
  • Complete Vocal Technique kurz erklärt: Mei-Siang Chou

Pause

  • Abschied und Neuanfang: Nina Grunder, Annika Mendrala, Karin Stübi Wohlgemuth
  • Estill Voice – Stimme trifft auf Wissenschaft und Praxis: Dr. med. Stefanie Rummel
  • Wissenschaftliche Studie zu Estill Voice: PD Dr. med. Louisa Traser
  • Fragerunde, Round Table aller Referent*innen
    Moderation: Prof. Dr. med Eberhard Seifert, Annika Mendrala, Karin Stübi Wohlgemuth
  • Musikalischer Ausklang: Mei-Siang Chou

Apéro und Austausch