Bachelor-Konzerte Jazz

Die jährlichen Abschlusskonzerte aus dem Studienbereich Jazz bieten eine Fülle stilistisch unterschiedlichster Performances.

05.09.2020, 19.30 Uhr bis 13.09.2020 – HKB, Auditorium, Ostermundigenstrasse 103, Bern


Sa, 5. September:
 

19.30 Uhr
Sébastian Minguely
PLÔME
Ayant eu pour but d’explorer le continium espace temps, nous y avons perdu nos esprits. Mais Plôme, voleur d’esprits, nous a promis de nous les rendre si nous créions de la musique qui ferait exploser les oiseaux.
Sébastien Minguely (g), Mathieu Voisard (fl), Xavier Sprunger (sax), Thomas Roulin (keys), Yannick Sandoz (b), Silas Auderset (dr)

21.15 Uhr
Xavier Käser
GRAND PANORAMA / BRIC E VALUN
« Bric e Valun », qui signifie monter et descendre, doit son appellation au dialecte piémontais. Ce projet vous emmènera aux confins de l’espace-temps, là où les nuances les plus contrastées se confondent.
Daniel Hernandez (p), Loïc Baillod (b), Xavier Kaeser (dr)

--------

So, 6. September:
 

19.30 Uhr
Damaris Brendle
LINA TINÉRUN
Lina Tinérun, flüchtige Umarmung oder lange Bekanntschaft? Wüstenstadt oder Urbane Metropole? Eine Reise zwischen Vogelfeder und Kaktus.
Damaris Brendle (voc), Florian Weiss (tb), Cyrill Ferrari (g), Flo Hufschmid (dr)

21.15 Uhr
Sibylle Erb
HANAMI
«Hanami» bedeutet übersetzt «Blüten betrachten». Es steht metaphorisch für farbenreiche Klänge, melancholische Texte und lyrische Melodien. Dabei setzt sich die Band mit der Vermischung von akustischen und elektronischen Sounds auseinander.
Sybil Hofstetter (voc), Geraldine Schnyder (voc), Sibylle Erb (voc, fx), Melvin Siegrist (g), Nicolas Bianco (drumpad, synth, fx)

---------

Fr, 11. September:
 

19.30 Uhr
Patrick Hinsberger
PATRICK HINSBERGER SEXTETT
Das Sextett widmet sich dem Spagat zwischen Jazz und anderen Genres. Gespielt wird mit jazztypischen Elementen, der vertraute Schein hält allerdings nicht lange an und die Musik mischt sich mit Einflüssen aus Hip-Hop, Soul und zeitgenössischem Jazz.
Patrick Hinsberger (tp), Lorenz Hirsch (sax), Philip Weyand (p), Philipp Herget (g), Tobias Fritzen (b), Max Hofmann (dr)

21.15 Uhr
Nicole Bernhard
TCHÔ
Das Wort «Tchô» in Kombination mit dem Heben des rechten Zeigefingers, ist eine typisch schweizerische Begrüssungsgeste. Gleichzeitig verkörpert es ein musikalisches Konzept, bestehend aus eigenständigen Stimmen, die zu einem harmonischen Geflecht verschmelzen.
Nicola Bernhard (tp, flh, comp), Damaris Brendle (voc), Gabriel Wenger (ts), Christoph Buchs (eb), Xavier Kaeser (dr)

-------

Sa, 12. September:
 

13.30 Uhr
Till Ruprecht
FRISCHE FISCHE
Die jungen, mit beneidenswertem Talent gesegneten Musiker aus Bern schwimmen nicht mit dem Strom. Sie schaffen ihren eigenen Stil und bringen in mitreissenden Eigenkompositionen all das zum Klingen, was ihnen gefällt: Funk, Jazz, Rock und Disco.
Till Ruprecht (tb), Manuel Schwab (sax), Tim Heiniger (p, synth), Noah Messerli (g), Max Nyafli (b), Nicolas Bianco (dr)

19.30 Uhr
Elori Baume
OCTANTE-ET-ONZE
Octante-et-onze trouve son style musical dans la diversité de musique qu’écoutent ses membres. Ils sont influencés par beaucoup de styles émanent du jazz ; hip-hop, funk, musique minimale, pop, rock etc …
Elori Baume (ts), Julien Ehrensperger (g), Loïc Baillod (b), Corentin Barro (dr)

-------

So, 13. September:

 

19.30 Uhr
Kilian Schmucki
NAEIM TRIO
Das Naeim Trio schwebt, schleicht, schreitet und poltert verspielt. Kristallklare Melodien schlängeln sich in Furchen durch Gebilde subtilen Grooves, Patterns und lyrischer Harmonik und erzählen damit ehrliche, nahbare Geschichten.
Kilian Schmucki (p), Pino Zortea (eb), Xavier Käser (dr)

21.15 Uhr
Christoph Buchs
BIRDSEED
Groove trifft auf rhythmische Freiheit, harmonische Ruhe auf Spannung. Klare Strukturen, aber dennoch viel Raum, welcher eine individuelle musikalische Entfaltung zulässt.
Marco Karrer (sax), Manuel Sidler (git), Christoph Buchs (eb), Felix Wolf (dr)

 

Steckbrief

  • Startdatum 05.09.2020, 19.30 Uhr
  • Enddatum 13.09.2020
  • Ort HKB, Auditorium, Ostermundigenstrasse 103, Bern
  • Kosten freier Eintritt