Sinfoniekonzert Beethoven 5 und Zender 33

Das HKB-eigene Sinfonieorchester widmet sich im Jubiläumsjahr Beethovens fünfter Sinfonie. Hans Zenders Werk ist eine orchestrale Verbeugung vor Beethovens Diabelli-Variationen.

08.10.2020, 19.30 Uhr – Casino Bern, Casinoplatz 1, 3011 Bern

Stimmungsbild Sinfoniekonzert der HKB Musik mit dem Ensemble Vertigo im Casino Bern

 

Beethoven hin und zurück: Im Jubiläumsjahr widmet sich das HKB-eigene Sinfonieorchester nichts geringerem als Beethovens fünfter Sinfonie, doch sie wird vielfältig und aktuell in einen reflektierten Kontext gestellt: Hans Zenders «33 Veränderungen über 33 Veränderungen (2011/2019)» ist eine Art kaleidoskopische Zeitmaschine. Das Werk ist eine orchestrale Verbeugung vor Beethovens Diabelli-Variationen, dem grossen späten Zyklus für Klavier. Zender schuf mit solchen «komponierten Interpretationen» eine Gattung, die zwischen eigener Autorschaft und Aneignung von historischem Material pendelt. Mit dem erfahrenen Dirigenten Emilio Pomàrico konnten wir einen hervorragenden Spezialisten für ein derart kontrastreiches Programm gewinnen. 

Mit: Ensemble Vertigo der HKB, Emilio Pomàrico, Dirigent

WICHTIGE INFOS:

Ausschliesslich Einlass vor Ort. Wir verzichten auf eine Reservationsmöglichkeit, es gibt genügend Plätze. An der Veranstaltung gilt eine Maskenpflicht. Wir bitten Sie zudem, sich per BuCK-App zu registrieren, das erleichtert uns die obligatorische Erfassung der Daten. Die Türöffnung ist um 19 Uhr, Konzertbeginn um 19.30 Uhr.

Steckbrief

  • Startdatum 08.10.2020, 19.30 Uhr
  • Ort Casino Bern, Casinoplatz 1, 3011 Bern