Efrat Alony in L.A. als Best Foreign Artist ausgezeichnet

20.05.2019 Die HKB-Jazz-Dozentin Efrat Alony wurde vom Artemis Women in Action Film Festival 2019 in Los Angeles für ihren Song «Hear Me» vom Album «Dismantling Dreams» mit dem Preis Best Foreign Artist ausgezeichnet.

Die Musik der Sängerin, Texterin, Komponistin und Bandleaderin Efrat Alony ist so vielschichtig wie ihre Biografie, die sie durch verschiedenste Länder führte. Alony wurde als Tochter irakischer Einwanderer in Haifa geboren, wuchs in Israel auf. Dort begann sie ihr Studium in Komposition und Gesang, das sie später in den USA, am Berklee College of Music in Boston, fortsetzte und in Berlin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler abschloss. Als Feature-Vokalistin und Komponistin trat Efrat Alony auf beim Sunday Night Orchestra, mit dem Ed Partyka Jazz Orchestra, mit dem Jazz Orchestra Concertgebouw, Amsterdam und mit der Bigband des Hessischen Rundfunks.

Efrat Alony hat schon diverse Preise gewonnen, u.a. 2014 den Deutschen Musikautorenpreis im Bereich Jazz Komposition. Nach der hochgelobten CD «Dismantling Dreams» (Enja, 2009; Co-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk) veröffentlichte sie 2012 mit «A Kit for Mending Thoughts» ihr fünftes Album.

Das Artemis Women in Action Film Festival feiert Frauen, die kulturellen Wandel herbeiführen und andere Menschen inspirieren. «Artemis Motion Pictures brings you the first film festival dedicated to honoring female action and empowerment heroes.» (Auszug Mission Statement)

CD-Cover Efrat Alony Dismantling Dreams
CD-Cover Efrat Alony Dismantling Dreams

Mehr erfahren