Swiss Dance Award für Marion Zurbach und Teresa Vittucci

01.11.2019 Schöner Erfolg für die beiden HKB-Theater-Alumnae Marion Zurbach (Unplush) und Teresa Vittucci («Hate me, tender»). Wir gratulieren ganz herzlich!

Marion Zurbach und Teresa Vittucci Bild vergrössern
Marion Zurbach und Teresa Vittucci (© BAK/Gregory Batardon)

Marion Zurbach (*1984 in Marseille) gründete 2015 in Bern das Kollektiv Unplush mit Künstler*innen aus Disziplinen wie Tanz, Theater, elektronische Musik, visuelle Künste und Poetry Slam, die das breite Potenzial von performativen Formaten gemeinsam erforschen. Nach mehreren Tanzausbildungen begann sie 2002 eine professionelle Tanzkarriere, die sie u.a. ans Konzert Theater Bern führte. 2018 schloss sie an der HKB den Master Expanded Theater ab.


In ihrem Solo «Hate me, tender» nimmt sich Teresa Vittucci einer der bedeutendsten Frauenfiguren an, der Jungfrau Maria. Maria verkörpert die gütige und trauernde Mutter, die mitfühlende Frau, die Heiligste aller Heiligen, wird aber von feministischer Seite als ein vor weiblichen Stereotypen triefendes Vorbild kritisiert. In diesem ersten Teil einer choreografisch-performativen Recherche befreit Teresa Vittucci die Figur der Maria von ihren Zuschreibungen und ihrer Ambivalenz, zeigt sie als Ikone, Sklavin und Heldin und gibt ihr so eine Bühne für einen zukünftigen Feminismus.

Mehr erfahren