Bestand

Die HKB Mediothek entstand 2006 in den neuen Räumlichkeiten an der Fellerstrasse durch den Zusammenschluss der Bibliothek des Fachbereichs Konservierung  und Restaurierung und der 2002 neu gegründeten Bibliothek des Fachbereichs Gestaltung und Kunst.

 

Der Bestand umfasst heute rund 40ʼ000 Medien, darunter 3ʼ500 Filme, gegen 200 Fachzeitschriften, mehr als 30ʼ000 Ausstellungskataloge, Bildbände, Monografien, Standardwerke, Jahrbücher und Unterrichtsmittel zu den Schwerpunktthemen Ästhetik und Kunsttheorie, Buch, Schrift und Typografie, Visuelle Kommunikation, Werbung und Gebrauchsgrafik, Neue Medien und Medientheorie, Kunst- und Medienerziehung, Design, Kunsthandwerk und Mode, Fotografie und Film.


Die Abteilung Konservierung und Restaurierung sammelt Medien zu den Vertiefungsrichtungen Architektur, Ausstattung und Möbel, Gemälde und Skulptur, Grafik, Schriftgut und Fotografie,  
Moderne Materialien und Medien.

 

Neuerwerbungen orientieren sich an der Entwicklung der Lehre und erfolgen in Absprache mit den Verantwortlichen der Fachbereiche. Die Medien des Y Instituts und der Forschung sind in den Bestand der HKB Mediothek integriert.

 

Die HKB Mediothek hat in ihren Bestand die Privatbibliotheken der ehemaligen Dozenten Gerhard Johann Lischka und André Vladimir Heiz integriert. Zudem erhält sie immer wieder wertvolle Schenkungen seitens Dozierender und interessante Nachlässe von Privatpersonen.

 

Jedes Jahr wächst die Mediothek durch die grosszügige Schenkung des Bundesamts für Kultur (BAK)  mit den Büchern aus dem Wettbewerb „Die schönsten Schweizer Bücher“.  Zudem ist ein Teil des Archivs der Kunsthalle Bern und der Mediensammlung der Zeitung „Der Bund“ in den Bestand der HKB Mediothek integriert.

 

Die HKB Mediothek ist eine Sammlungsbibliothek. Die rund 200 laufenden Zeitschriften, zu denen jedes Jahr neue Titel stossen, und auch ältere Standardwerke werden nicht ausgeschieden, sondern fachgerecht archiviert. 

 

Hier können Sie nach Medien und Datenbanken suchen:

Recherche

 

Besondere Bestände:

RARA

Die HKB Mediothek verfügt über einen Bestand von rund 100 Rara. Darunter fallen besonders wertvolle und schutzwürdige Werke. Solche Medien tragen meist die Signatur „RARA“ und sind für die Ausleihe gesperrt. Rara können vor Ort eingesehen werden, bei Nachfrage aber auch  für den Unterricht oder kurzzeitig ausgeliehen werden.

 

Unsere Rara sind im NEBIS-Katalog recherchierbar.

 

Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten

Die Mediothek sammelt die Arbeiten der Studierenden der HKB.

 

Die Arbeiten des Fachbereichs Konservierung und Restaurierung sind im Bestand der HKB Mediothek integriert und unter dem Namen des Autors, der Autorin im NEBIS-Katalog zu finden.

 

Die Arbeiten des Fachbereichs Gestaltung und Kunst werden in der Mediothek gesammelt und sind in der Regel nur vor Ort einsehbar. Eine vollständige Liste dieser Werke finden Sie auf der HKB-Website unter: Studium > Bachelor [oder] Master > [Name des Studiengangs] > Thesis.

 

Studium

Suche