Aktive Thermografie II

Entwicklung eines Messgeräts für die zerstörungsfreie Untersuchung von Kunst und Kulturgut mittels aktiver Thermografie

 

Die aktive Thermografie ist ein bildgebendes, berührungsloses und zerstörungsfreies Untersuchungsverfahren, das in der Industrie zur Lokalisierung, Visualisierung und Quantifizierung von verdeckten Schäden an beschichteten Oberflächen eingesetzt wird. In einer vorbereitenden KTI-Machbarkeitsstudie konnte nun aufgezeigt werden, dass das Verfahren auch in der Konservierung und Restaurierung ein grosses Potential hat. Es wurden zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten nachgewiesen, wie z.B. das Aufspüren von Delaminationen an einer Malschicht, Fassung oder Lackierung. Des Weiteren wurde bereits ein Messgerät zur praktischen Anwendung des Verfahrens an Kunst und Kulturgut entwickelt. Im Rahmen des aktuellen KTI-Forschungsprojekts soll nun durch dessen gezielte Weiterentwicklung ein für KonservatorInnen geeignetes, einfach zu bedienendes Messinstrument geschaffen werden.

 

 

ausführliche Informationen zum Projekt (PDF)

 

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

Suche

Organisation

Projektleitung:

Cornelius Palmbach

 

Projektverantwortung:

Thomas Becker

 

Mitarbeit:

Ellen Kotthaus, HKB

Andor Bariska, Winterthur Instruments

Greg McKnight, Winterthur Instruments

Philipp Schärli, Winterthur Instruments

Nils Reinke, ZHAW

Samuel Hauri, ZHAW

Tan Thai Nguyen, ZHAW

Felix Rinderknecht, nbn Elektronik AG

Tino Zagermann, Bernisches Historisches Museum

Tim Hellstern, Museum für Kommunikation

Susanne Graner, Vitra Design Museum

Beat Fischer, Fischer Restaurierung GmbH

Beat Waldispühl, Waldispühl Restaurierungen

Tobias Hotz, TH-Conservations GmbH

 

Partner:

Winterthur Instruments AG

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, SoE, ICP

nbn Elektronik AG

Bernisches Historisches Museum

Museum für Kommunikation

Vitra Design Museum

Fischer Restaurierung GmbH

Waldispühl Restaurierungen

TH-Conservations GmbH

 

Laufzeit:

07/2015 - 01/2017

 

Finanzierung:

Kommission für Technik und Innovation, KTI

Ein Projekt des BFH-Zentrums Arts in Context.

 

Kontakt:

Hochschule der Künste Bern

Forschung

FSP Materialität in Kunst und Kultur

Fellerstrasse 11

CH-3027 Bern

 

cornelius.palmbach@remove-this.hkb.bfh.ch

www.hkb.bfh.ch/materialitaet