Design als Rhetorik. Grundlagen, Positionen, Fallstudien

Auf welche Art wirkt und überzeugt Design? Was wissen Gestalter/innen von den Regeln, die sie - teilweise unbewusst - anwenden? Die zeitgenössische Designforschung entwickelt zunehmend ein Interesse an den rhetorischen Mechanismen der Design-Praxis.
 
Der vorliegende Sammelband stellt die klassische Kommunikationslehre der Rhetorik als eine neue und umfassende Metatheorie des Designs vor. Sie betrifft prinzipiell alle Bereiche heutigen Designs - vom Grafik-Design über die Architektur bis zur Interfacegestaltung.
 
"Design als Rhetorik" führt drei Bereiche zusammen: Das Buch stellt historisch relevante Texte vor und bildet als Positionsbestimmung die kontroverse zeitgenössische Diskussion ab. Zudem versammelt es in Fallstudien Beiträge zu den wichtigsten Forschungsfeldern wie etwa "Filmrhetorik", "Audio-Visualistik" oder "Rhetorik des World Wide Web".
 
Die Herausgeber: Gesche Joost leitet das Design Research Lab an den Deutsche Telekom Laboratories in Berlin und forscht zu den Themen Usability und Interaction Design. Arne Scheuermann ist Professor für Designtheorie an der Hochschule der Künste Bern und leitet dort den Forschungsschwerpunkt Kommunikationsdesign.
 
 Mit Beiträgen von:

  •  Gui Bonsiepe
  •  Richard Buchanan
  •  N. Roy Clifton
  •  Hanno Ehses
  •  Ulrich Heinen
  •  Christian Jaquet
  •  Gesche Joost
  •  Charles Kostelnick
  •  Olaf Kramer
  •  Klaus Krippendorff
  •  Heiner Mühlmann
  •  Angela Ndalianis
  •  Arne Scheuermann
  •  Fabian Steinhauer
  •  Gert Ueding
  •  Hans-Heinrich Unger

 

Weitere Informationen

 

 

Suche