Dozierende und Mitarbeitende

Name: Fröscher
Vorname: Roland
Organisationseinheit: Musik, Klassik
Funktion: Dozent
Unterrichtsfach: Euphonium / Fachdidaktik tiefes Blech
 

 

Roland Fröscher studierte Euphonium an den Konservatorien Bern und Lausanne in der Klasse von Roger Bobo. Im Sommer 2002 Abschluss des Lehrdiploms mit dem Prädikat «mit Auszeichnung». Im Sommer 2005 Abschluss des Solistendiploms mit dem Prädikat «mit Auszeichnung» in der Klasse von Thomas Rüedi.

 

Auftritte als Gastsolist mit verschiedenen Formationen. Konzertauftritte führten ihn in verschiedene Länder Europas, sowie nach Kanada und in die USA, wo er auch als Gastdozent verschiedener Universitäten agiert. Rege Konzerttätigkeit mit dem renommierten Tubaquartett „Les Tubadours“. Zuzüger diverser Schweizer Symphonieorchester für Euphonium/Tenortuba, Bass-Trompete und Ophicleide.

 

Erstes Solo-Album “Music for Euphonium“ (2008) mit der Cappella Istropolitana (Dominique Roggen) im Label “NAXOS”. Zweites Solo-Album “I Concerti Amilcare Ponchielli” (2011) mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin (Matthias Foremny) im Label “Dabringhaus und Grimm“.

 

Er ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe; u.a. «Brass player of the year» an der HKB (2004), Preisträger am „Internationalen Euphonium-Wettbewerb in Lieksa“ (Finnland, 2004) sowie Gewinner des Tschumi-Preises 2005.

Suche