Dozierende und Mitarbeitende

Name: Hoess
Vorname: Anita
Organisationseinheit: Konservierung und Restaurierung
Funktion: Dozentin
Unterrichtsfach: Gemälde und Skulptur
Telefon: +41 31 848 38 74

(*1977)

 

2000-2005 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Fachklasse für Konservierung und Restaurierung historischer, moderner und zeitgenössischer Malerei und Materialkonstruktionen. 2005-2006 Freiberufliche Tätigkeit als Gemälderestauratorin und Projektarbeit an der Alten Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin.

 

2006-2008 Assistenz am Studiengang Konservierung und Restaurierung (Vertiefung Gemälde und Skulptur), Hochschule der Künste Bern, danach wissenschaftliche Mitarbeit in Lehre und Forschung. Seit 2013 Dozentin in der Vertiefung Gemälde und Skulptur (Schwerpunkt Gemälde/textile Bildträger). Begleitend verschiedene Projektarbeiten (Kunstmuseum Bern, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft SIK-ISEA, Kunsthaus Zürich). Seit 2011 Restauratorin am Kunstmuseum Luzern.

 

Seit 2006 freiberufliche Tätigkeit als Gemälderestauratorin, seit 2016 freiberuflich tätig in der Ateliergemeinschaft Läuchli Eysler Hoess in Zürich.

 

Forschungsprojekte

Transport fragiler Gemälde

 

Publikationen

M. Läuchli, N. Bäschlin, C. Palmbach, M. Ryser, T. Fankhauser, und A. Hoess (2015): Vibrationen – Kleine Erschütterungen millionenfach. In: Zeitschrift für Kunsttechnologie und Konservierung 2/2015

 

N. Bäschlin, M. Läuchli, C. Palmbach, A. Hoess, M. Ryser, T. Fankhauser, und K. Sautter (2015): Der Teufel steckt im Detail – zur Praxisanwendung der Forschungsergebnisse ,Transport fragiler Gemälde‘, In: Zeitschrift für Kunsttechnologie und Konservierung 2/2015

 

Anita Hoess und Anne-Christine Strobel (2014):

Aus Zwinglis Zürich zugewandert. Zu Martin Moser und seinen monumentalen

Tafelgemälden aus dem Jahre 1557 – Geschichte und Restaurierung. In: Der Geschichtsfreund. Mitteilungen des Historischen Vereins Zentralschweiz, 167. Band 2014

 

Matthias Läuchli, Nathalie Bäschlin, Anita Hoess, Thomas Fankhauser, Cornelius Palmbach und Marcel Ryser (2014): Packing systems for paintings: Damping capacity in relation to transport-induced shock and vibration. In: ICOM-CC 17th Triennial Conference Preprints, Melbourne, 15–19 September 2014, Paris: International Council of Museums, 2014.

 

C. Palmbach, N. Bäschlin, M. Läuchli, T. Fankhauser, und A. Hoess: Transportmonitoring bei Gemäldetransporten – Neue Datensammlung zur Charakterisierung der Schock- und Vibrationsimmissionen. In: Kunst unterwegs, MAK Wien, 2012, Bd. 14, S. 30–41.

 

N. Bäschlin, M. Läuchli, T. Fankhauser, C. Palmbach, und A. Hoess: Backing boards and glazing on paintings: their damping capacity in relation to shock impact and vibration. In: ICOM-CC16th Triennial Conference in Lisbon, 19th – 23rd of September 2011, Preprints. Lissabon, 2011.

 

Anita Hoess, Katja Friese, Nina Engel (2010):

«(...) La surface oblige!» Zur Konservierung und Restaurierung des grossformatigen Gemäldes ‹Schwingerumzug› (1. Fassung), 1882, von Ferdinand Hodler. In: Forum Nr. 16/2010, Restaurierung II: Schweizer Fallbeispiele, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS, Fachbereich Kulturgüterschutz KGS, 65 -76.

 

Suche