Dozierende und Mitarbeitende

Name: Meidhof
Vorname: Nathalie
Organisationseinheit: Forschung, Musik, Klassik
Funktion: Dozentin
Unterrichtsfach: Musiktheorie
 

Nathalie Meidhof studierte Schulmusik, Französisch, Gitarre und Musiktheorie in Freiburg i. Br. sowie „Theorie der Alten Musik“ an der Schola Cantorum Basiliensis. 2014 wurde sie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Fach Musikwissenschaft promoviert mit einer Arbeit zu Alexandre Étienne Chorons Akkordlehre.

Von 2010 bis 2013 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Musikwissenschaftlichen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Sie lehrt seit 2011 das Fach Musiktheorie an den Musikhochschulen Freiburg und Karlsruhe, seit 2015 vertritt sie eine Professur an der Musikhochschule Freiburg. Von 2013 bis 2015 leitete sie dort überdies die Bereiche Qualitätsmanagement und Lehrentwicklung. Von 2014 bis 2016 war sie Schatzmeisterin/1. Beisitzerin im Vorstand der Gesellschaft für Musiktheorie e.V. (GMTH).

Seit dem Herbstsemester 2018 lehrt sie als Dozentin für Musiktheorie an der HKB.

In ihren Vorträgen und Veröffentlichungen beschäftigt sie sich schwerpunktmäßig mit Fragen zur Geschichte der Musiktheorie, insbesondere zur Musik und den Ausbildungsinstitutionen des 18./19. Jahrhunderts sowie zur französischsprachigen Musiktheorie.

 

Forschungsprojekte:

Peter Cornelius als Musiktheoretiker (Link: www.hkb.bfh.ch/de/forschung/forschungsschwerpunkte/fspinterpretation/cornelius/)

Beethovens „Fantasie“ (Link: www.hkb.bfh.ch/de/forschung/forschungsschwerpunkte/fspinterpretation/fantasie/)

Integrative Listening (Link: https://www.hkb.bfh.ch/de/forschung/forschungsschwerpunkte/fspinterpretation/integrative-listening/)

 

Suche