Dozierende und Mitarbeitende

Name: Chiaudani
Vorname: Capucine
Organisationseinheit: Musik
Funktion: Dozentin Masterclasses
Unterrichtsfach: Italienisches Opernrepertoire
 

Capucine Chiaudani studierte Gesang am Conservatorio B.Marcello in Venedig und am Conservatorio G.B. Martini in Bologna. Anschliessend setzte sie Ihre Ausbildung bei der Sopranistin Gabriella Tucci, bei der Kammersängerin Brigitte Eisenfeld, bei der Mezzosopranistin Carol Smith und bei Maestro Paolo Vaglieri fort.

 

Sie nahm an verschiedenen Meisterkursen mit Elisabeth Schwarzkopf, Giusy Devinu, Dalton Baldwin und Maestro Leone Magiera teil und war Mitglied des Opernstudios Zürich.

Capucine Chiaudani ist Preisträgerin diverser internationaler Wettbewerbe, u.a. bei Prima Scrittura in Florenz,  G. Verdi/A. Toscanini Wettbewerb in Parma. Ebenso gewann sie die Internationalen Wettbewerbe Francesco Cilea, Ruggiero Leoncavallo und Voci Liriche Rosetum – Puccini in Mailand.

Ihre außergewöhnlich umfangreiche  breite Tessitura ermöglicht ihr ein großes Spektrum der Partien vom Mezzosopran über den  lyrischem Sopran zum  dramatischen Sopran/Spinto  und nun wieder zurück zum Mezzosopran.

 

Sie sang an renommierten Spielstätten u.a. am Opernhaus Zürich, Concertgebouw Amsterdam, Teatro Massimo Bellini in Catania, Teatro Filarmonico in Verona, Ludwigsburger Schloßfestspiele und trat unter der Leitung von bekannten Dirigenten wie Nello Santi, Bruno Bartoletti, Rafael Frühbeck de Burgos,  Àdàm Fischer, Franz Welser Möst, Donato Renzetti u.a. auf.

Capucine Chiaudani hat in zahlreichen Hauptrollen brilliert, darunter als Medea von Cherubini, als Tosca und Mimi/La Bohème von Puccini, in Verdi-Partien in La Forza del Destino (Leonora), Otello (Desdemona), Falstaff (Alice Ford), in Leoncavallos Pagliacci (Nedda) und in den Mozart-Partien Donna Elvira, Fiordiligi und Despina.

 

Als Coach arbeitet sie regelmässig am Operastudio Netherlands in Amsterdam und am Opernstudio in Weimar.

 

Website

 

Suche