Dozierende und Mitarbeitende

Name: Lépine
Vorname: Florence
Organisationseinheit: Konservierung und Restaurierung
Funktion: Assistentin KuR - Vertiefungsrichtung Gemälde und Skulptur
 
Telefon: +41 31 848 39 88

Kurzlebenslauf

1999 – 2002 Studium der allgemeinen Kunstgeschichte und Archäologie (1. Zyklus), École du Louvre, Paris (Frankreich) 

2002 – 2007 Studium der Kunstgeschichte und Archäologie, Universität Paris-IV Sorbonne, Paris (Frankreich), Master für Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Recherche, 2007

2000 – 2002 Studienvorbereitende Praktika im Restaurierungsatelier Hyacinthe de Keranrouë, Paris (Frankreich) und Atelier Parisini, Wien (Österreich)

2008 – 2014 Bachelor- und Masterstudium an der Hochschule der Künste Bern im Fachbereich Konservierung und Restaurierung mit der Vertiefungsrichtung Gemälde und Skulpturen

2009 – 2012 Verschiedene Praktika während des Studiums (Bernische Stiftung für angewandte Kunst und Gestaltung, Bern ; Museum für Kunst und Geschichte, Freiburg ; Gemeinde Davos ; Kunstmuseum Luzern)

 

2014 – 2016 Mitarbeiterin im Restaurierungsprojekt „Tafelbilder Niklaus Manuel Deutsch” am Kunstmuseum Bern

 

seit 2016: Assistentin an der Hochschule der Künste Bern

 

Publikationen

Lépine, F. (2016), „Manuel als Maler von Altarbildern – Neue Ergebnisse technologischer Untersuchungen", in: Söldner, Bilderstürmer, Totentänzer – Mit Niklaus Manuel durch die Zeit der Reformation, Begleitpublikation zur Ausstellung im Bernischen Historischen Museum (13.10.2016-17.04.2017), Bernisches Historisches Museum/NZZ Libro (im Druck) 

 

Lépine, F. (2008), „Les recherches techniques de Pierre Paulet, peintre-restaurateur des musées nationaux“, in: Technè - La science au service de l’histoire de l’art et des civilisations, C2rmf/Cnrs, Nr. 27-28, 2008, S. 196-198. 

 

Suche