Dozierende und Mitarbeitende

Name: Aubry
Vorname: Gilles
Organisationseinheit: Forschung
 
 
 

Gilles Aubry ist ein Schweizer Klangkünstler und Musiker. Im Rahmen des vom SNF geförderten Forschungsprojektes «Listen that’s Us!» und in seiner Dissertation beschäftigt er sich mit transkulturellen Aspekten des Hörens und experimentellen Klangpraxen, in Verbindung mit der «Paul Bowles Sammlung marokkanischer traditioneller Musik» (1959).

 

Seine künstlerische Praxis basiert auf einem auditiven Zugang zur Realität aufgrund von Recherchearbeiten in Bezug auf kulturelle und historische Aspekte der Klangproduktion und -rezeption. 2011 war Gilles Aubry Gastkünstler im Global Prayers Projekt. Die daraus entstandene Installationen «Pluie de Feu» und «The Laman Encounter» wurden in der NGBK Galerie in Berlin präsentiert. Sein Film ohne Bilder «Notes via a Soundscape of Bollywood» wurde 2013 im Haus der elektronischen Künste in Basel gezeigt. Er präsentierte seine Arbeiten bei der «5th Marrakech Biennale of Contemporary Arts» und dem „International Documentary Festival» (FID) 2014 in Marseille.

 

www.earpolitics.net

 

Forschungsprojekt

Listen, that's us!

 

Suche