Dozierende und Mitarbeitende

Name: Satapati
Vorname: Rajiv
Organisationseinheit: Musik und Bewegung (Rhythmik)
Funktion: Dozent
Unterrichtsfach: Musiktheorie
Telefon: +41 31 848 49 69

Rajiv Satapati wurde am 08.03.1983 mit indischen Wurzeln in Zürich geboren. Als Instrumentalist und Dirigent ist er in Orchestern, Chören, Ensembles und Bands tätig. In diesen Aktivitäten liegt die polystilistisch und vielseitig kompositorische Tätigkeit begründet, welche diverse Stile (z.B. zeitgenössische und traditionellen Klassik, Jazz) und Genres (Konzert-, Theater-, Hörspiel-, Filmmusik, etc.) umfasst.

 

Kompositionsunterricht erhielt er u.a. bei Philipp Ellenberger, Andreas Stahl, Christian Henking, Andreas Nick und Burkhard Kinzler. Ergänzend besuchte er Meisterkurse u.a. bei Urs Peter Schneider, Klaus Huber, Patrick Jüdt, Heinz Holliger. Öffentliche Erfolge verzeichnete er am „25. Davos-Festival“ 2010 („Young Artist in Concert“), an der „Berner Biennale“ 2010, am „Berner Musikfestival“ 2011, an der „Rüttihubeliade“ 2012, an der „L’Art pour l’Aare“ 2013, am Swiss Chamber Music Festival 2015, an den Internationalen Akkordeon-Wettspielen in Innsbruck, sowie mit der „Grammont Sélection 5“ (CD-Publikation von „Musiques Suisses“) und mit diversen Auftragskompositionen und -arrangements wie z.B. für das „Sofa Theater“ (Live- Hörspiel) und das „Zürcher Harmonika Jugendorchester“. 2013 absolvierte er den „Master of Arts in Music“ an der „Hochschule der Künste Bern“ mit Hauptfach Komposition und 2016 an der „Zürcher Hochschule der Künste“ mit Hauptfach Musiktheorie. Seit 2016 doziert er an der „Hochschule der Künste Bern“ Musiktheorie.

 

Neben seiner musikalischen Tätigkeit ist Rajiv Satapati seit 2006 auch als Linienpilot tätig.

 

Suche