Dozierende und Mitarbeitende

Name: Anzellotti
Vorname: Teodoro
Organisationseinheit: Musik, Klassik
Funktion: Professor
Unterrichtsfach: Akkordeon, Interpretation zeitgenössische Musik, Kammermusik
 

ANZELLOTTI TEODORO

Teodoro Anzellotti in Candela im süditalienischen Apulien geboren, wuchs bei Baden-Baden auf. Studierte an den Musikhochschulen in Karlsruhe und Trossingen bei Jürgen Habermann und Hugo Noth. Teodoro Anzellotti ist Gewinner verschiedener internationaler Akkordeonwettbewerbe. Solistisch ist er an großen Festivals (u.a. Amsterdam, Berlin, Brüssel, Donaueschingen, Florenz, Hamburg, Mailand, Köln, London, Luzern, New-York, Paris, Prag, Rom, Salzburg, Seoul, Venedig, Wien, Tokio, Toronto, Warschau, Zürich) aufgetreten und ist Solopartner vieler Orchester (Kölner-Rundfunk-Sinfonieorchester, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, SWR Sinfonieorchester Freiburg, SWR Sinfonieorchester Stuttgart, NDR Orchester Hamburg, Rundfunk Sinfonieorchester Saarbrücken, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunk, ORF Orchester Wien, Radio-Symphonie-Orchester Ljublijana ...)

Teodoro Anzellotti ist einer der weltweit bedeutendsten Akkordeon-Solisten. Sein Name ist seit den achtziger Jahren fest mit dem Eintritt des Akkordeons im klassischen Musikleben verbunden. Er war der erste Akkordeonist, der seine ganze Virtuosität intensiv in den Dienst der Interpretation der Neuen Musik stellte.

Seit der Weltpremiere von Luciano Berios Akkordeon Sequenza XIII 1995 in De Doelen Rotterdam, spielte Teodoro Anzellotti mit überwältigendem Erfolg das Werk weltweit auf vielen renommierten Festivals.

Über 300 Werke, die eigens für ihn von Komponisten wie George Aperghis, Luciano Berio, Beat Furrer, Heinz Holliger, Toshio Hosokawa, Mauricio Kagel, Isabell Mundry, Wolfgang Rihm, Rebecca Saunders, Salvatore Sciarrino, Marco Stroppa, Michael Jarrell, Jörg Widmann oder Hans Zender geschrieben haben, brachte er zur Uraufführung.

Teodoro Anzellotti unterrichtet seit 1987 an der Hochschule der Künste Bern.

CDs (Auswahl) D. Scarlatti, L. Janacek, E. Satie, M. Kagel, M Pintscher, M. Hidalgo, F. Yasuda, J.J. Froberger und J. Cage bei (Winter&Winter), Berio (DGG), J.S. Bach, H. Holliger, T. Hosokawa (ECM)

 

 

Suche