Dozierende und Mitarbeitende

Name: Richle
Vorname: Urs
Organisationseinheit: Schweizerisches Literaturinstitut
Funktion: Dozent
 
Telefon: +41 31 848 39 00

Geboren 1965 in Wattwil. Studierte in Berlin Soziologie und Philosophie, bis er 1991 ein Autorenstipendium erhielt und sein Studium abbrach, um sich ganz der Schriftstellerei zu widmen. Sein erster Roman « Das Loch in der Decke der Stube » erschient 1992 beim Gatza Verlag, Berlin. Seither hat er mehrere Romane und Erzählungen veröffentlicht, zuletzt "Das taube Herz" (Knaus, 2010).
2006 erwarb er das Diplom Medien Ingenieur FH. An der Universität Genf arbeitet er regelmässig in Forschungsprojekten im Bereich des interaktiven Geschichten Erzählens mit.
Von 2007 bis 2012 leitete er das kollaborative Schreibprojekt « Simultan » mit Studierenden des SLI.
Urs Richle lebt seit 1993 in Genf.

 

Forschungsprojekte

Digitale Literatur

Starke Wechselwirkung?

Texplora

 

Suche