Y-Talks

Die Veranstaltungsreihe „Y-Talks im Zentrum Paul Klee“ führt zwei bestehende Formate zusammen: das Begleitprogramm Literatur des Zentrums Paul Klee und die „Y-Talks“ des interdisziplinär ausgerichteten YInstituts an der Hochschule der Künste Bern. Ausgehend von der Literatur soll die Reihe – im Sinne des YInstituts wie im Geiste Paul Klees – die Schnittstellen zu anderen künstlerischen wie auch wissenschaftlichen Disziplinen beleuchten. Was tut sich in den Grenzbereichen zwischen Literatur und Philosophie oder Politik, zwischen Literatur und bildender Kunst oder Musik? Welche Persönlichkeiten und Positionen prägen die interdisziplinäre künstlerische Praxis? Die Y-Talks im Zentrum Paul Klee werden versuchen, Antworten auf solche und ähnliche Fragen zu finden; ausgehend von aktuellen Diskussionen und Texten; im Gespräch mit KünstlerInnen und DenkerInnen, deren Stimmen Einfluss auf die verschiedenen Diskurse haben.

 

 

Sonntag, 15. Oktober 2017 | 17.00 Uhr

Robert Menasse liest aus «Die Hauptstadt»

 

Donnerstag, 30. November 2017 | 18.30 Uhr

Peter Stamm liest aus «Weit über das Land»

 

Sonntag, 10 Dezember 2017 | 11.00 Uhr

Friederike Kretzen liest aus «Schule der Indienfahrer»

 

 

Suche

Kontakt

Hochschule der Künste Bern

Y Institut

Thomas Strässle

Fellerstrasse 11

CH-3027 Bern

 

T +41 31 848 38 61

F +41 31 848 38 51

 

thomas.straessle@remove-this.hkb.bfh.ch