Zum in die Haut fahren

Für den künstlerisch tätigen Menschen ist seine körperlichleibliche Präsenz von ganz besonderer Bedeutung, allerdings wird sie oft viel zu wenig beachtet oder auf rein «handwerkliche» Aspekte reduziert. Sie ist aber wesentlicher Träger
künstlerischer Gestaltung und verkörpert im Kern schon die im Werk oder der Interpretation aufscheinende Äusserung.

 

In diesem Y-Fundamental werden die unterschiedlichen professionellen Tätigkeiten der Teilnehmenden auf ihre körperlich-leiblichen Aspekte erkundet und praktisch reflektiert. Das ermöglicht einen spielerischen Dialog untereinander. Durch das «Schlüpfen in eine andere Haut» erweitern sich Wahrnehmung und Bewusstheit im eigenen künstlerischen Schaffen.

 

 

Infos

Termine: Freitag, 09.00 - 12.00 Uhr

Ort: Zikadenweg 35

Leitung: Daniel Clénin

 

 

 

Suche