Aufnahmeverfahren

Über die Zulassung zum Studium entscheidet eine Eignungsprüfung. Die Prüfungskommission besteht aus der Studienbereichsleitung bzw. deren Stellvertretung und den entsprechenden Fach-Dozierenden. Um die Prüfung zu bestehen, muss in allen Prüfungsbereichen eine Mindestnote von «4» erreicht werden.

 

Prüfung Hauptinstrument

  1. Stück freier Wahl (max. 4 Minuten)
    stilistisch offen, Eigenkompositionen willkommen
    wird entweder im Duo mit einer Begleitung vorgetragen (die KandidatInnen nehmen die BegleitmusikerIn selber mit) oder mit Playalong (CD/Laptop)
  2. Jazzstandard mit Improvisation (keine Transkription)
    aus 3 vorbereiteten Standards wird ein Stück von der Jury ausgewählt und mit einer vorhandenen Rhythmusgruppe vorgetragen; Leadsheets jeweils 4-fach kopiert mitbringen
  3. Soloperformance (max. 2 Minuten)
    von traditionell bis frei (stilistisch ungebunden)
  4. optional: Spontanaufgabe
    nicht vorzubereiten

 

Prüfungsdauer insgesamt 30 Minuten (15 Minuten Vortrag, 15 Minuten Gespräch)

 

Vorhandene Infrastruktur: Piano, Drums, Verstärker, PA, CD-Player
Einspielzimmer stehen zur Verfügung

 

Theorieprüfung: Gehörbildung und Rhythmik

  1. mündlich

    • Blattsingen einer einfachen Melodielinie
    • Singen der im Jazz gebräuchlichen Vierklänge und deren Umkehrungen in arpeggierter Form (aufsteigend und absteigend)
    • Gesungene Improvisation über eine Skala, eine einfache Kadenz oder Harmoniefolge zum Playalong

  2. schriftlich

    • Transkription verschiedener Hörbeispiele ohne Hilfe des Instruments (Melodik, Harmonik, Rhythmik, Metrik, Form)
    • Die Abspielgeräte für den schriftlichen Teil werden inklusive Kopfhörer zur Verfügung gestellt.

Theorieprüfung: Harmonielehre

  • Funktionsanalyse
  • Identifizierung von Piano-Voicings als Akkordsymbole
  • Skalenerkennung
  • Harmonisierung einer 8-taktigen Melodie mit Akkordsymbolen

 

Das Prüfungsergebnis wird schriftlich übermittelt. Die Anzahl der Studienplätze ist begrenzt. Ein positives Prüfungsergebnis ist keine Garantie für einen Studienplatz. KandidatInnen mit aussergewöhnlichen instrumentalen und musikalischen Fähigkeiten, aber ungenügenden theoretischen Voraussetzungen können unter Vorbehalt aufgenommen werden. Nach einem Semester findet eine Standortbestimmung statt. Die fehlenden Themenbereiche müssen bis zur Phasenprüfung 1 nachgeholt werden.

Suche

Termine Aufnahmeprüfungen

Praktische Prüfungen

8. – 12. April 2019

 

Theoretische Prüfungen

16. – 18. April 2019