Voraussetzungen und Zulassungsbedingungen

Voraussetzungen

Das Bachelor-Studium in Literarischem Schreiben setzt eine hohe Selbständigkeit voraus. Wer das Studium aufnehmen will, hat bereits Texte verfasst, die über künstlerische Qualität und Ausdruckspotential verfügen. Ein Streben nach Weiterentwicklung, nach kritischem Hinterfragen und der Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Projekten wird verlangt.

 

Zulassungsbedingungen

Zu den formalen Aufnahmekriterien zählt der Maturitätsausweis (gymnasiale Maturität, Berufs- oder Fachmaturität, Abitur) oder ein gleichwertiger Abschluss auf Sekundarstufe II. Ausnahmen von dieser Regel sind  im Fall einer besonderen künstlerischen Begabung (Entscheid der Aufnahmekommission) möglich – eine Bewerbung kann also auch ohne Maturitätsausweis erfolgen.

 

Es gibt keine Altersbeschränkungen, die Studierenden sind jedoch in der Regel zwischen 20 und 35 Jahren alt.

 

Zweisprachigkeit ist keine Zulassungsbedingung, von den Bewerbern und Bewerberinnen wird aber Interesse und Offenheit gegenüber der zweiten Lehrsprache erwartet sowie die Bereitschaft, die Kenntnisse in der Nachbarsprache, wenn nötig, zu vertiefen. Es gibt keine festgelegten Quoten zur Sprachverteilung, im Moment ist ca. 1/3 der Studierenden frankophon, 2/3 sind germanophon.

Suche