Studienaufbau

Der Studiengang BA in Literarischem Schreiben umfasst 180 ECTS und dauert drei Jahre im Vollzeitstudium (Teilzeitstudium ist nicht möglich). Das Lehrangebot ist in vier Modulgruppen unterteilt, wobei die Modulgruppe 1 (Individuelle Schreibprojekte) den Schwerpunkt des Studiums bildet.

 

Modulgruppe 1 (Individuelle Schreibprojekte)

  • Arbeit an längeren literarischen Texten und Projekten, die am Ende jedes Studienjahres evaluiert und präsentiert werden
  • im dritten Jahr wird die literarische Abschlussarbeit in diesem Modul verfasst
  • kontinuierliche, individuelle Begleitung der/des Studierenden durch die Mentorin, den Mentor

 

Modulgruppe 2 (Verschiedene Textformen)

  • Schreibateliers zu unterschiedlichen Themen (z. B. Lyrik, Dramatik, Dialog oder Libretto)
  • im ersten Jahr findet das Atelier wöchentlich für die ganze Sprachgruppe statt
  • im zweiten und dritten Jahr werden die Ateliers individuell aus einem breiten Angebot zusammengestellt

 

Modulgruppe 3 (Theorie und Kontextualisierung)

  • Textanalyse, Seminare zur Lektüre und Textinterpretation
  • praxisbezogene Kurse zum Berufsfeld Literaturbetrieb
  • Besuch von externen Kursen an den Partneruniversitäten Bern und Lausanne möglich

 

Modulgruppe 4 (Transdisziplinarität und Projekte)

  • Literaturprojekte am Literaturinstitut
  • Anrechnung von eigenen Projekten und Praktika als Studienleistung
  • fächerübergreifendes Lehrangebot des Y – Institut für Transdisziplinarität (Projekte und Intensivwochen)

 

Alle Kurse des aktuellen Semesters finden sich im Vorlesungsverzeichnis.

Suche