Perspektiven

Der berufliche Alltag von Kunstschaffenden setzt sich in der Regel aus einem Mix verschiedener Tätigkeiten und Engagements zusammen. AbsolventInnen des MA CAP werden als professionelle KünstlerInnen oder in kunstverwandten Bereichen tätig sein, vor allem dort, wo Fähigkeiten zur Zusammenarbeit und zum Dialog zwischen verschiedenen Szenen gefragt sind.

 

Zu den Tätigkeiten im Bereich Music and Media Art gehören die musikalisch-künstlerische Gestaltung von Medienprojekten, die Komposition und Realisierung interaktiver Werke für Konzerte und Performances, Soundscapes,  langinstallationen, Film-Vertonungen und Ähnliches.

 

Die Studierenden in Fine Arts und Performance Art entwickeln ihr eigenständiges Werk weiter, auf dessen Basis sie eine persönliche Haltung zum aktuellen Kunstmarkt einnehmen. Der Abschluss im CAP-Studienbereich Literarisches Schreiben/Übersetzen eröffnet Tätigkeitsfelder im experimentellen Schreiben (etwa für performative Situationen) sowie in der literarischen Übersetzung.

 

Absolventinnen und Absolventen, die sich im Studium vertieft mit Forschung befasst haben, setzen ihre Forschungstätigkeit fort, allenfalls im Rahmen eines PhD-Programms. Der Master-Abschluss, verbunden mit Berufs- und Forschungserfahrung und entsprechender methodisch-didaktischer Qualifikation, befähigt zum Einstieg in eine Lehrtätigkeit an einer Hochschule oder vergleichbaren Institution. Und schliesslich ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich die Studierenden neue Tätigkeitsfelder eröffnen, die heute noch gar nicht absehbar sind.

Suche