Théâtre musical

Théâtre musical1

Master of Arts Théâtre musical 

Von der Performance zur Komposition - Musik im szenischen Raum

 

Der Master of Arts Théâtre musical ist eine interdisziplinäre Ausbildung für all jene, die die Beziehung zwischen Musik und Theaterbühne als Autorin oder Interpret bereits ausgelotet haben und die ihre künstlerische Arbeit in diesem Bereich ansiedeln möchten. Der Studiengang richtet sich an Komponistinnen und Komponisten, an Gesangs- und Instrumentalinterpreten sowie an Personen, die aus den Bereichen Regie, Schauspiel, Performance, Medienkunst usw. kommen. 

 

Der Studiengang Master of Arts Théâtre musical deckt einen weiten Bereich dessen ab, was man heute unter zeitgenössischem Musiktheater versteht. An der Hochschule der Künste Bern finden Autorinnen und Interpreten eine mit einem Laboratorium vergleichbare Situation vor, wo Neues ausprobiert werden und wo das Zusammenspiel von Bewegung, Sprache, Klang und Raum vertieft werden kann. Diese Vertiefung geschieht auf der Kenntnis des bereits bestehenden Repertoires sowie mittels Schaffen neuer Performances oder Kompositionen. Die praktische künstlerische Ausbildung umfasst auch die verwandten künstlerischen Ausdrucksmittel Licht, Körpersprache, Improvisation, Szenographie, Video, elektroakustische Medien usw. 

 

Zweisprachige Ausbildung 

Die Hochschule der Künste Bern HKB, angesiedelt in einem zweisprachigen Kanton mit Standorten in Bern und Biel, tritt als Bindeglied zwischen der französisch- und der deutschsprachigen Kultur auf. Dies ganz besonders im Studienbereich Théatre musical, wo die Unterrichtsspachen Deutsch und Französisch sind. Die Dozierenden aus beiden Kulturräumen garantieren den Dialog zwischen den beiden Kulturen und ermöglichen es, deren unterschiedliche ästhetische Positionen zu reflektieren. Innerhalb der HKB arbeitet der Studiengang MA Théâtre musical eng mit den verwandten Studienbereichen Musik & Medienkunst und mit dem Y Institut (Institut für Transdisziplinarität) sowie mit anderen europäischen, im Bereich zeitgenössischer Musik tätigen Institutionen zusammen.

 

Gastprofessuren im Studienbereich Théâtre Musical

Komponistinnen und Komponisten sowie Kunstschaffende und renommierte Pädagoginnen und Pädagogen geben im Rahmen von Masterklassen besondere Impulse und komplettieren damit die Grundausbildung des Studienbereichs. 

Unter den regelmässigen Gastprofessoren sind Georges Aperghis, Vinko Globokar, Jos Houben, Helmut Oehring, Daniel Ott, David Roesner, Matthias Rebstock, Simon Steen-Andersen, Manos Tsangaris, Stefan Wirth, Hans Wüthrich und die Gastprofessorin Jennifer Walshe. 

 

Zahlreiche Projekte mit renommierten Partnerinstitutionen

Während ihres Studiums haben die Masterstudierenden die Gelegenheit, mit renommierten Institutionen aus dem rasch wachsenden Bereich des Théâtre musical zusammenzuarbeiten. Bespielhaft dafür sind:

  • 2014: Präsenz der Théâtre-musical-Studierenden in Darmstadt und an der internationalen Plattform neues Musiktheater in Bern.
  • 2015: Mitwirkung der Studierenden im Werk Angelus Novus II von Helmut Oehring in der Dampfzentrale Bern.
  • 2016: Intensives Engagement des Studiengangs im interdisziplinären Projekt von Till Wyler von Ballmoos in Zusammenarbeit mit Konzert Theater Bern an der Münchener Biennale.
  • 2017: Aufführung von Hans Wüthrichs Das Glashaus am Festival ACHT BRÜCKEN in Köln.

Der Master of Arts Théâtre musical ist einer der drei Hauptbereiche des Studiengangs MA Composition and Theory

Suche

Kontakt

Hochschule der Künste Bern

Théâtre Musical

Ostermundigenstrasse 103

3006 Bern

 

T +41 31 848 49 79

 

E-Mail

Standorte & Lagepläne