CAS Data Visualization

Informationen extrahieren, filtern, ordnen, transformieren, organisieren, präsentieren!

Der CAS Data Visualization ist eine interdisziplinär und medienübergreifend ausgerichtete Weiterbildung. Vermittelt werden Grundlagen, Theorie und Methoden der Datenvisualisierung und des Informationsdesigns. Im Zentrum steht das Gestalten von Informationsgrafiken, Diagrammen und Schaubildern.

 

Mit ausgewählten Dozierenden und Gestaltern werden in zweitägigen Workshops Daten erhoben, analysiert, programmiert und visualisiert. Die Weiterbildung dient Grafikern, Analysten, Journalisten, Wissenschaftlern, Medienschaffenden und all jenen, die Daten und Informationen klar und intuitiv vermitteln müssen.

 

Die Datenvisualisierung hat ein vielfältiges Einsatzgebiet: Informationsgrafiken werden beispielsweise in Zeitungen, Jahresberichten, Publikationen, Präsentationen oder auch im Museum als ergänzendes Kommunikationsmedium zu Text und Fotografie genutzt.

 

Der CAS Data Visualization ist Teil des MAS Data Science des BFH-Departements Technik und Informatik.

Informationen

Info-Flyer CAS Data Vizualization 2018 – folgt in Kürze

 

Zielpublikum

Der berufsbegleitende CAS (Certificate of Advanced Studies) Data Visualization richtet sich an Personen, die sich professionell mit der Analyse und der Kommunikation von Daten jeglicher Art beschäftigen. Die Kurse richten sich deshalb nicht nur an Grafikdesigner, sondern auch an Journalistinnen und Medienschaffende, sowie an Personen aus der Wirtschaft, der Industrie und der Wissenschaft. Der CAS spricht Kommunikationsdesigner, Informatikerinnen, Informationswissenschaftler, Analystinnen und Personen aus den Bereichen Pädagogik und Sozialwissenschaften an.

 

Zulassung

Die Teilnehmenden besitzen einen Hochschulabschluss und mehrjährige Berufserfahrung. Sie zeigen anhand ihres Lebenslaufs und einem Motivationsschreiben ein tiefergehendes Interesse und eine Affinität zur Disziplin Datenvisualisierung. Vorausgesetzt werden Basiskenntnisse in Adobe Illustrator. Basiskenntnisse in einer Programmiersprache (D3, Processing, etc.) sowie in Adobe InDesign sind von Vorteil, werden für die Zulassung aber nicht vorausgesetzt.

Nach dem Anmeldeschluss erhalten alle Angemeldeten per E-Mail eine Aufgabe zugeschickt, zu der die Erstellung einer Datenvisualisierung gehört. Anschliessend wird aufgrund dieser Aufgabe sowie des Lebenslaufs und des Motivationsschreibens über die Zulassung zum CAS entschieden.

Kandidatinnen und Kandidaten, welche die formalen Zulassungsbedingungen nicht erfüllen, können «sur dossier» aufgenommen werden. Diese Form der Aufnahme erfordert eine Evaluation der vorhandenen Fähigkeiten über ein Portfolio, das die erforderlichen Fachkenntnisse aufzeigt.

 

Anmeldeunterlagen

Für eine Anmeldung zum CAS werden folgende Unterlagen (PDF, max. 1 MB pro Datei) benötigt: 

  • Tabellarischer Lebenslauf 
  • Diplomkopie des massgebenden Abschlusses (inkl. Matrikelnummer bei Hochschulabschluss) 
  • Motivationsschreiben 
  • Projektliste / Arbeitsfelder, die im Zusammenhang stehen mit der Datenvisualisierung (visuelle Beispiele erwünscht)
  • Visualisierung (Aufgabe wird am 1.2.2018 per E-Mail kommuniziert und ist bis zum 11.2.2018 einzureichen)

Ihre Angaben werden vertraulich behandelt. Der CAS Data Visualization wird nur bei einer genügenden Anzahl Anmeldungen durchgeführt.

 

Dauer und Umfang

Das CAS dauert ein Semester und umfasst 12 ECTS. Zum Umfang des CAS gehören folgende Bestandteile:

  • Präsenzveranstaltungen: 17 Unterrichtstage à 7 Stunden (9–12 und 13–17 Uhr),
    jeweils freitags und samstags, meist im Zwei-Wochen-Rhythmus
  • 2 Abendvorträge (18:30–20 Uhr)
  • Selbststudium: 36 Tage 

 

Studienort

Hochschule der Künste Bern HKB, Fellerstrasse 11, 3027 Bern

 

Unterrichtssprachen

Deutsch (2 Module auf Englisch)

 

Abschluss

Certificate of Advances Studies BFH Data Visualization

 

Studiengebühr
CHF 5650.– plus CHF 250.– Anmeldegebühr

Ziele und Aufbau

Ziele

Die Studierenden explorieren Anhand von praktischen Beispielen und individuellen Studienprojekten grafische Darstellungsformen und lernen neue Methoden des Wissensmanagements sowie des Storytellings kennen. Sie sind nach der Weiterbildung in der Lage, komplexe Daten und Sachverhalte visuell zu vermitteln.

 

Programm 2018

13.4.2018
Kick-off, Grundlagen Informationsdesign

 

13.4.2018

Viz Lecture #5: Abendvortrag Darjan Hil (YAAY)

 

14.4.2018
Datenerhebung, Datenanalyse

 

27.–28.4.2018
Darstellungsmodelle

 

11.–12.5.2018
Storytelling, Datenjournalismus

 

25.–26.5.2018
Crossmedia, Informationsarchitektur

 

7.–9.6.2018
Creative Coding, Interactive Visualizations, Motion Graphics

 

15.6.2018

Viz Lecture #5: Abendvortrag Joost Grootens

 

15.–16.6.2018
Workshop mit Joost Grootens, Visualisierungsaspekte

 

29.–30.6.2018
Visual Observation, Kartografik

 

24.–25.8.2018
Visuelle Wahrnehmung, Detailgestaltung

 

14.9.2018
Schriftliche Abgabe

 

28.9.2018

Mündliche Präsentation

 

Stand: August 2017, Programmänderungen vorbehalten.

 

Arbeitsform

Die insgesamt 18 Kontakttage in Form von Referaten, Inputs, Workshops und Labor finden normalerweise vierzehntäglich jeweils am Freitag und Samstag statt. Der CAS Data Visualization dauert 6 Monate. Die Projektarbeit begleitet die Studierenden während der ganzen Dauer des CAS.

 

Die Studierenden können die Infrastruktur des MediaLab, des Druckateliers sowie der Werkstatt zu definierten Zeiten für ihre Projektarbeit nutzen. In der Mediothek der HKB steht den Studierenden ein Handapparat zum Thema zur Verfügung.

 

 

Dozierende

Impressionen

Suche

Anmeldung

Studienbeginn: 13. April 2018

Anmeldeschluss: 31. Januar 2018

Kontakt

Studienleiterin

CAS Data Visualization

Fabienne Kilchör

E-Mail

 

Sekretariat Weiterbildung

Hochschule der Künste Bern

Fellerstrasse 11

3027 Bern 

 

T +41 31 848 38 15

E-Mail

Standorte & Lagepläne

 

Facebook

Twitter