Fachkurse

Der Studiengang Konservierung und Restaurierung bietet regelmässig Fachkurse an, die für externe Teilnehmer als Weiterbildung offen sind. Weiterbildungsstudierende profitieren unter anderem vom Austausch mit zukünftigen Kolleginnen und Kollegen und von Experten und Expertinnen, die stark in Lehre und Forschung verankert sind. 

 

  • Vorsicht Fälschung! Erkennen von Fälschungen im Bereich der künstlerischen Druckgrafik
  • Holz-Identifikation
  • Materialien und Techniken der Wandmalerei
  • Audioaufzeichnung: vom Tonband zur Schallplatte

 


Fachkurs Vorsicht Fälschung!
Erkennen von Fälschungen im Bereich der künstlerischen Druckgrafik

 

Zielsetzung

Der Kurs wendet sich in erster Linie an grafikinteressierte Studierende, um ihnen eine Möglichkeit zu geben Drucktechniken zu erkennen sowie gute Faksimiledrucke und Fälschungen von Originalen zu unterscheiden.
Es wird ein rudimentäres Grundwissen im Bereich der Drucktechniken vorausgesetzt. Hierzu empfiehlt sich z.B. Koschatzky, Walter: Die Kunst der Graphik – Technik, Geschichte, Meisterwerke. 5. Aufl., München: DTV 1980.

 

Inhalt

Der Kurs ist in zwei Blöcke aufgeteilt: In den ersten zwei Tagen wird schwerpunktmässiges vertieftes Wissen für die Identifizierung von künstlerischen und fotomechanischen Druckverfahren vermittelt. Während des dritten und vierten Tages wird speziell auf die Erkennung von Fälschungen, die Arbeitsweise von Fälschern, deren Hintergrund sowie auf rechtliche Aspekte eingegangen. Der Kurs wird mit einer kleinen Überprüfung des Erlernten abgeschlossen. Der Kurs ist praxisorientiert, es wird ein umfangreiches Skript zur Verfügung gestellt.

 

Der Fachkurs ist ein Teil des CAS Werkzuschreibung und Provenienzforschung interdisziplinär.

 

Kursleitung & Detailliertes Programm

Prof. Sebastian Dobrusskin

Detailliertes Kursprogramm

 

Nächster Termin & Kurskosten

Der Kurs findet im Frühling 2018 wieder statt.

Bei Interesse melden Sie sich via E-Mail.

 


Fachkurs Holz-Identifikation

 

Zielsetzung

Die Identifikation von Holz ist eine wichtige Kompetenz im Ausstattungsbereich. Das Modul vermittelt Grundkenntnisse auf dem Gebiet der systematischen und angewandten Anatomie des Holzes. Im Vordergrund steht die Beschreibung und Bestimmung von Holzarten (v.a. Laub- und Nadelhölzer) im makroskopischen und mikroskopischen Bereich. 

 

Inhalt

Das Wochenmodul wird durch Vorlesungen und einem intensiven Übungsworkshop geprägt. Die Studierenden vertiefen das theoretische Wissen mit eigenen mikroskopischen aber auch makroskopischen Erfahrungen. Die Übungen am Mikroskop festigen Grundbegriffe der Holzanatomie, die die Studierenden zur Einschätzung der Holzart am Objekt selbst befähigt.

 

  • Umgang mit einem Durchlichtmikroskop 
  • Verstehen des Aufbaus von Holz und Anwendung der wissenschaftlichen Nomenklatur 
  • Mikroskopieren von Holzdünnschnitten und Beschreibung von Aufbau und Struktur 
  • Beschreibung, Einordnung und Bestimmung einer unbekannten Probe

 

Kursleitung & Detailliertes Programm

Dr. Ralf Buchholz

Detailliertes Kursprogramm folgt.

 

Nächster Termin & Kurskosten

September 2017

Normal CHF 800.– / für SKR-Mitglieder und Alumni CHF 600.–

Bei Interesse melden Sie sich via E-Mail.

 


Materialien und Techniken der Wandmalerei

 

Inhalt

Das Modul bietet eine Einführung in die unterschiedlichen Materialien und Techniken der Wandmalerei und der Architekturpolychromie sowie ihrer Kontexte. Exemplarisch werden unterschiedliche Maltechniken z.B. Fresco- und Secco-Technik in eigenen Übungen ausprobiert und in Hinsicht auf typische Schadensbilder diskutiert.

 

Kursleitung & Detailliertes Programm

Prof. Ueli Fritz

Detailliertes Kursprogramm folgt.

 

Nächster Termin & Kurskosten & Anmeldung

Der Kurs findet im Frühling 2018 wieder statt.

Normal CHF 800.– / für SKR-Mitglieder und Alumni CHF 600.–

Bei Interesse melden Sie sich via E-Mail.

 


Audioaufzeichnung: vom Tonband zur Schallplatte

 

Inhalt

Das Modul bietet eine Einführung in die Audioaufzeichnung: vom Tonband zur Schallplatte. Zudem wird die Analyse von Audiosammlungen: Erstbegutachtung, Erhaltungszustand, Digitalisierungsstrategien thematisiert. Neben Vorlesungen liegt der Fokus v.a. auf praktische Übungen zum Einmessen von Audio-Abspielgeräten und zur Digitalisierung.

 

Kursleitung & Detailliertes Programm

Prof. Agathe Jarczyk und Externe

Detailliertes Kursprogramm folgt.

 

Nächster Termin & Kurskosten & Anmeldung

Der Kurs findet im Winter 2018/19 wieder statt.

Bei Interesse melden Sie sich via E-Mail.

Suche

Kontakt

Sekretariat Weiterbildung

Hochschule der Künste Bern

Fellerstrasse 11

3027 Bern

 

T +41 31 848 38 15 

E-Mail

Standorte & Lagepläne