CAS Kulturelle Bildung im Elementarbereich

Gestalten, musizieren, Theater spielen und Natur erleben mit Kindern von 0–6
Grundlagen der Kunst-, Musik-, Theater-, Medien-, Museums- und Naturpädagogik

 

«Wenn himbeerblaue Schatten morgengrüne Lieder tanzen»

 

Die zunehmende Forderung von Politik und Gesellschaft nach Bildungsqualität und Chancengleichheit in der frühen Kindheit stellt ausserfamiliäre Betreuungseinrichtungen von Kindern vor neue und wachsende Herausforderungen. Integrationsförderung, kulturelle Bildung, Sprachförderung und das Lernen mit allen Sinnen sind nur einige Aspekte, denen im Sinne einer ganzheitlichen Förderung von Kindern im Frühbereich und Vorschulalter verstärkt Rechnung getragen werden muss.

 

Kreative Kompetenz als Leitgedanke für Lernen findet vermehrt Eingang in die Diskussion.

Doch was braucht es, damit Kinder ihre eigene Kreativität entdecken, lustvoll üben und diese zu einer vielfältigen Lebensgestaltungs- und Problemlösungskompetenz entwickeln können?

Warum ist ästhetische und kulturelle Bildung für die Chancengerechtigkeit gerade im Frühbereich so zentral? Was hat dies mit Integrationsförderung zu tun?

 

Der berufsbegleitende CAS bietet Erziehungs- und Betreuungspersonen von Kindern von

0 bis 6 Jahren theoriebasierte praktische Grundlagen für die kulturpädagogische Arbeit im eigenen Tätigkeitsfeld und damit verbundene Projekte mit Schwerpunkt Kreativitäts- und Integrationsförderung.

Suche

Kontakt

Studienleiterin
CAS Kulturelle Bildung im Elementarbereich

Karin Kraus

T +41 31 848 38 47 (Mo & Do)

E-Mail

 

Sekretariat Weiterbildung

Hochschule der Künste Bern


Fellerstrasse 11


3027 Bern
     
T +41 31 848 38 15

E-Mail

Lageplan

Aktuell

Lancierungsanlass zur Fokuspublikation «Ästhetische Bildung & Kulturelle Teilhabe – von Anfang an!»

Aspekte und Bausteine einer gelingenden Kreativitätsförderung in der frühen Kindheit: Impulse zum transdisziplinären Dialog.

 

31. Mai 2017, 14–18 Uhr

Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

Informationen und Anmeldung

Termine und Anmeldung

Anmeldeschluss: 30. Juni 2017 

Studienbeginn: 15. September 2017

Online-Anmeldung