Studienreise Indien: Kunst, Architektur und Kultur

Die Studienreise Indien öffnet Ihnen Türen zum aktuellen Kunstbetrieb des indischen Subkontinents und bietet Ihnen Begegnungen mit verschiedenen künstlerischen Positionen. Wir besuchen Kunstgalerien, Schulen, Künstlerkollektive und kulturgeschichtlich interessante Orte.

 

Sie gewinnen unverfälschte Einblicke in die aktuelle Kunstszene im Kontext der stark wachsenden Städte in Indien. Zudem besuchen Sie die zwei wichtigsten Kunstanlässe des Landes: Die India Art Fair Delhi und die Art Biennale Kochi. Sie werden mit Einblicken und Erlebnissen in die Schweiz zurückkehren, die so auf keiner touristischen Individualreise und keiner anderen Studienreise möglich sind.

 

Geleitet wird die Studienreise von Jürg und Nina Grunder. Der Berner Architekt Jürg Grunder lebt seit 15 Jahren in Indien und ist ein hervorragender Kenner der indischen Kultur und Gesellschaft. Nina Grunder ist Direktionsmitglied der HKB und Leiterin des Weiterbildungsschwerpunkts Singstimme. Gemeinsam mit zahlreichen lokalen Partnern werden Ihnen Nina und Jürg Grunder das faszinierende und visuell anregende Indien sowie dessen rasanten Transformationsprozess zeigen und Sie durch drei ganz unterschiedliche Städte führen: die Wirtschaftsmetropole Mumbai, die Haupt- und Verwaltungsstadt Delhi sowie die südindische Hafenstadt Kochi in Kerala.

Informationen

Reisedaten
27. Januar – 6. Februar 2019

 

Dauer

11 Tage

 

Anzahl Teilnehmende

12–20 Personen. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Anmeldungseingangs vergeben. Die letzte Studienreise nach Indien war sehr schnell ausgebucht.

 

Kosten

Mit Übernachtung im Doppelzimmer: CHF 2960.– (exklusive Hin- und Rückflug, den Flug Zürich–Mumbai retour gibt es ab CHF 750.–, sowie Visakosten).

 

Einzelzimmerzuschlag: CHF 480.– pro Person. Falls Sie sich alleine anmelden, sich aber vorstellen können, Ihr Zimmer zu teilen, schliessen wir Sie gerne mit anderen Reisenden kurz, die auch an einer Übernachtung im Doppelzimmer interessiert sind.

 

Im Preis inbegriffen sind: sämtliche Übernachtungskosten, die Flüge Mumbai–Delhi–Kochi, sämtliche Transporte und Eintritte im Rahmen des Studienreiseprogramms, jeweils ein Abendessen pro Stadt.

 

Die interne Weiterbildung unterstützt die ersten vier Anmeldungen von Mitarbeitenden der HKB mit je CHF 200.–.

 

Hin- und Rückflug
Jede teilnehmende Person bucht die Reise nach Mumbai und von Kochi zurück in die Schweiz individuell. Dies tun Sie am besten gleich, nachdem Sie unsere Durchführungsbestätigung erhalten haben.

 

Weiterreiseoptionen

Wir beraten Sie gerne, falls Sie nach der Studienreise noch ein paar Tage anhängen möchten, beispielsweise in einem Ayurveda-Resort, in den Backwaters, in den Gewürzplantagen oder in Mumbai.

 

 

Programm

Mumbai (27. bis 31. Januar 2019)

Zu Beginn der Studienreise besuchen wir die Kamla Raheja School of Architecture. Die Verantwortlichen der Schule erläutern uns ihre Ausbildungsstrategie. Zudem erklären sie uns, was es bedeutet, wenn 80 Studierende aus den unterschiedlichsten Verhältnissen gleichzeitig ihr Studium beginnen. Und, wie es die Stadt Mumbai herausfordert, wenn täglich 2'000 Menschen ankommen, bleiben und sich niederlassen.

 

Den Bildenden Künsten gehen wir nach, indem wir Kunstgalerien besuchen, uns mit Künstlerinnen und Künstler in einem Künstlerkollektiv treffen und von einer Fachperson einen Überblick über die zeitgenössische indische Kunst erklärt bekommen.

 

In den ruhigen Strassen und Parkanlagen von Colaba sehen wir das Erbe der Briten. Nebenan im Fischerhafen erleben wir die Hektik, die Farben und die Gerüche. Gegensätze interessieren uns während der gesamten Reise. Die Inputs zur Metropole Mumbai stehen stets im Kontext zeitgenössischen Kunstschaffens. Zwischen den Programmpunkten gibt es auch immer wieder kurz Zeit für individuelle Aktivitäten.

 

Am Donnerstag, 31. Januar 2019, fliegen wir weiter nach Delhi.

 

Delhi (31. Januar bis 3. Februar 2019)

Welche Kunst wird an der führenden Kunstmesse in Indien verkauft? Diese Frage beantwortet uns der Besuch der India Art Fair. Die Art Fair ist wie die Art Basel eine Verkaufsmesse, sie wird von über 300'000 Personen besucht. Die neue Direktorin Jagdip Jagpal arbeitete u. a. als Leiterin des internationalen Programms der Tate Gallery. Für uns ist von besonderem Interesse, dass sie zur Kunst aus Indien Galerien aus Südasien an die Messe holt.

 

Wir stellen in Delhi ein einzigartiges Programm zusammen: Dazu sind wir mit der Organisation der India Art Fair, der Schweizer Botschaft, der School of Planning and Architecture SPA und weiteren lokalen Partnern in Kontakt. Zu diesem Programm gehören Besuche einer Künstlerkooperation, eines Kunst- und eines Kunsthandwerk-Museums, der Schweizer Botschaft und eines Mausoleums in einer Parkanlage. Auch hier bleibt Zeit für Spaziergänge durch einen Stadtpark und für Souvenirkäufe. Oder Sie setzen sich auf eine Bank in einer Gartenanlage und beobachten das Treiben der Stadt.

 

Am Sonntag, 3. Februar 2019, fliegen wir schliesslich nach Kochi.

 

Kochi (3. bis 6. Februar 2019)

Nach der Landung fahren wir nach Fort Cochin, einem auch bei Touristinnen und Touristen beliebten Ort. Unser Hauptziel hier ist es, anlässlich der Kochi-Muziris-Biennale die zeitgenössische Kunst Indiens kennen zu lernen. Alle relevanten Künstlerinnen und Künstler des Subkontinents sind hier vertreten.

 

Die am 12.12.2018 startende 4. Ausgabe der Biennale wird von Anita Dube kuratiert. Dube ist die Co-Gründerin der Künstlerkooperation, die wir in Delhi besuchen. Die Ausstellung verteilt sich auf verschiedene Gebäude und Gärten in einem sehr interessanten Stadtteil am Meer. So lassen wir uns etwa von den alten Hallen beeindrucken, in denen früher Gewürze für den Schiffstransport in die ganze Welt vorbereitet wurden. Die zeitgenössische Kunst steht im Kontrast zu dieser geschichtsträchtigen Architektur – aber auch im Dialog mit ihr.

 

Am Mittwochmorgen, 6. Februar 2019, trennen sich unsere Wege: Während manche den Rückflug antreten, werden andere ihren Aufenthalt in Indien noch etwas länger auskosten. Besuche in den Backwaters, den Gewürzplantagen oder ein Aufenthalt in einem Ayurveda Resort präsentieren sich in Kochi vor der Haustür. Allerspätester Rückreisetermin ist dann, wenn das Visum abläuft...

 

Stand: März 2018, Programmänderungen vorbehalten.

Reisehinweise

Visum

Für den Aufenthalt in Indien wird ein Touristenvisum benötigt. Wir empfehlen, genügend Zeit für die Bearbeitung des Antrags einzuberechnen, da die Bearbeitung bis zu drei Wochen dauern kann. Alle Informationen zum Visum finden Sie hier.

 

Gesundheit
In indischen Städten gibt es eine ausgezeichnete medizinische Versorgung.
Für Indien ist keine Impfung obligatorisch, dennoch ist ein gewisses Infektionsrisiko vorhanden. Wir empfehlen, folgende Impfungen vorzunehmen: Diphterie, Hepatitis A und B, Abdominaltyphus.

Eine vorgängige Malaria-Prophylaxe ist nicht notwendig, allerdings kann ein Notfallmedikament mitgeführt werden. Ausführliche medizinische Empfehlungen finden Sie hier.

 

Gepäck

  • Auf den Inlandflügen in Indien sind maximal 15 kg Aufgabegepäck erlaubt.
  • Kleider aus leichten Stoffen sind zu empfehlen, beim Besuch religiöser Stätten sind kurze Hosen und kurze Röcke sowie ärmellose T-Shirts zumeist nicht gestattet
  • Eine Sommerjacke für die Abenden
  • Ein leichter Baumwollschal zum Schutz vor der Sonne
  • Mückenspray
  • Sonnencreme
  • Händedesinfektionsmittel
  • Medikamente gegen Verdauungsstörungen, Schmerzen, virale Infekte

 

Klima
In Indien ist während unserer Studienreise Winter, die Zeit mit dem angenehmsten Klima. Die Tage sind warm, die Abende kühler.
Die durchschnittlichen Temperaturen unterscheiden sich erheblich zwischen den besuchten Städten:

  • Delhi: ca. 23 °C  tagsüber / 9 °C nachts
  • Mumbai: ca. 29 °C tagsüber / 17 °C nachts
  • Kochi: ca. 33 °C tagsüber / 20 °C nachts

 

Literaturtipps

  • KulturSchock Indien

    Krack, Rainer

    ISBN: 978-3831716029
  • India: Country Guide (Lonely Planet)
    Singh, Sarina
    ISBN: 978-1741797800
  • Wanderlust and Lipstick: For Women Traveling to India
    Withman, Beth

    ISBN: 978-0978728083
  • In Spite of the Gods: The Strange Rise of Modern India
    Luce, Edward

    ISBN: 978-1400079773
  • Maximum City: Bombay Lost and Found
    Mehta, Suketu

    ISBN: 978-1400079773
  • Meine Freundin, der Guru und Ich

    Sutcliffe, William

    ISBN: 978-3426612743
  • Abschied von Gandhi? Eine Reise durch das neue Indien
    Bernard Imhasly
    ISBN: 978-3451286490
  • Indien. Ein Länderporträt
    Bernard Imhasly
    ISBN: 978-3861538226
  • Der Weisse Tiger
    Aravind Adiga
    ISBN: 978-3406576911

Impressionen

Suche

Anmeldung

Die Indienreise ist ausgebucht. Bei Interesse können Sie sich auf unsere Warteliste setzen lassen:


Kontakt

Hochschule der Künste Bern

Nina Grunder

Fellerstrasse 11

CH-3027 Bern

 

T +41 31 848 39 59

E-Mail