CAS Musikalisches Lernen über alle Lebensalter

Möglichkeiten und Grenzen des musikalischen Lernens im Instrumental- und Gesangsunterricht von Erwachsenen bis hin zur Hochaltrigkeit

 

Wir werden immer älter – und immer mehr ältere Menschen nehmen ihre musikalische Tätigkeit wieder auf oder intensivieren sie. Die Zielgruppe musikalisch aktiver älterer Menschen stellt Instrumental- und Gesangspädagoginnen und -pädagogen vor neue Herausforderungen.
Der CAS Musikalisches Lernen im Alter schliesst eine Lücke im Bildungsangebot der Schweiz. Die Studierenden werden von renommierten Experten und Expertinnen unterrichtet und über Chancen und Grenzen musikalischen Lernens von Erwachsenen bis hin zur Hochaltrigkeit informiert.

Vermittelt wird in drei Modulen Didaktik und Methodik des Erwachsenenunterrichts, das Wissen um musikphysiologische Zusammenhänge und Alter sowie Grundlagen einer erfolgreichen Kommunikation. Ausgangspunkt dieses Weiterbildungsstudiengangs ist ein ressourcenorientierter Zugang zum Lernen im Alter.

Informationen

Info-Flyer CAS Musikalisches Lernen über alle Lebensalter 2018

 

Zielpublikum
Der CAS Musikalisches Lernen über alle Lebensalter richtet sich an: Musikpädagoginnen und -pädagogen, die sich mit der Unterrichtspraxis und der Methodik des Frühunterrichts, über Arbeit mit Erwachsenen bis zur Hochaltrigkeit auseinandersetzen, ihr Berufsfeld weiten und sich angemessene Unterrichtskonzepte und spezifische Handlungskompetenzen aneignen möchten.

 

Dauer und Umfang

Der CAS dauert ein Jahr und umfasst 12 ECTS. Das Studium setzt sich zusammen aus neun Tagen Kontaktunterricht, sechs Tagen individuell zu vereinbarenden Lernformaten und begleitetem Selbststudium. Der CAS Musikalisches Lernen über alle Lebensalter kann als Teil des MAS Musikpädagogik in spezifischen Kontexten angerechtet werden. In Absprache mit der Studiengangsleitung können auch einzelne Module oder Kurse besucht werden.

Studiendaten 2018/19

 

Studienort

Standorte der Hochschulde der Künste Bern HKB

 

Unterrichtssprache

Deutsch

 

Zulassung

Der CAS Musikalisches Lernen über alle Lebensalter baut in der Regel auf dem Abschluss einer Musikhochschule oder einer anderen gleichwertigen Aus- bzw. Weiterbildung auf. Es können auch Personen mit mehrjähriger Erfahrung im Berufsfeld aufgenommen werden, die über keinen entsprechenden Abschluss verfügen.

 

Anmeldeunterlagen

Für die Anmeldung werden ein Lebenslauf und ein Motivationsschreiben verlangt. Die Studienleitung entscheidet gestützt auf die eingereichten Anmeldeunterlagen und einem persönlichen Aufnahmnegespräch abschliessend über die Aufnahme. Die Studienleitung behält sich vor, bei einer grossen Anzahl von Bewerbungen eine Auswahl zu treffen.

 

Abschluss


Certificate of Advanced Studies BFH Musikalisches Lernen über alle Lebensalter

 

Kosten

Studiengebühr CHF 4950. – plus CHF 250.– Anmeldegebühr.  Die Gebühren sind steuerlich absetzbar. Wir beraten Sie gerne betreffend Ratenzahlungen und Stipendien.

 

 

Ziele und Aufbau

Ziele

Musikpädagoginnen und Musikpädagogen schärfen in dieser Weiterbildung ihr berufliches Profil und sind dadurch in der Lage, sich das wachsende Marktsegment älterer Menschen auf der Höhe der Zeit zu erschliessen. Sie werden auf altersspezifische Lern- und Lehrstrategien aufmerksam, überprüfen ihre eigenen und beobachten fremde Unterrichtsmethoden und werden dabei aus erster Hand über musikphysiologische, neurologische und kommunikative Prozesse informiert.

 

Aufbau

Modul 1: Lernen über alle Lebensalter
Musikalisches Lernverhalten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen lebenslanges Lernen – Veränderung des individuellen und sozialen Lebenskontextes – Erkenntnisse aus Lernbiografien unterschiedliche Voraussetzungen und altersgerechte Methoden in der Instrumental- und Vokalpädagogik.

Modul 2: Musikpsychologie und -physilogie, Kompetenzentwicklung, Körper und Bewegung
Grundlagenwissen aus Musikphysiologie, Musikpsychologie und Motivationsforschung sowie Neurologie – Kompetenzfelder des musikalischen Lernens – Beobachtung konkreter Spielsituationen, Überprüfung an sich selbst anhand exemplarischer Körperübungen und Experimente.   

Modul 3: Kommunikation und Feedback, Selbstreflexion unter Intervision
Auswirkungen unterschiedlicher Haltungen in der Kommunikation – Umgang mit unterschiedlichsten Erfahrungs- und Sprachwelten – Selbstsorge, berufliches Selbstverständnis und -reflexion.

 

Modul 4: Lernbegleitung über alle Lebensalter

Übersicht erweiterte Lern- und Lehrformen – Integration der Musik in den individuellen Lebenskontext – Möglichkeiten kooperativen oder generationenübergreifenden Lernens – Konkrete Umsetzung im eigenen Praxisfeld.

Dozierende

Leitung

Andreas Cincera

Schulpraxisberater ISSVS, Supervisor, Berater GIG, Kontrabassist, Musiklehrer auf allen Ausbildungsstufen, Dozent an den Musikhochschulen Lugano, Zürich und Leiter des Instituts für Musik & Pädagogik IMP, Unterrichtsforschung.

Impressionen

Downloads:

Musik & Alter Präsentation, E. Altenmüller

Musik & Alter Präsentation, R. Spiekermann 

 

Lampenfieber – Präsentation und Fragebögen von Dr. Deirdre Mahkorn
Bern, 4.5. 2013

 

Radiointerview vom 13.04.2012 mit Prof. Dr. med. Eberhard Seifert zum Thema
„Die Stimme im Alter“ (anlässlich der Stimmwelten-Veranstaltung 2012)

Suche

Termine und Anmeldung

Der Studiengang 18/19 findet statt und ist ausgebucht.

Die nächste Durchführung ist mit Beginn im Herbst 2020 geplant.

Kontakt

Studienleiter

CAS Musikalisches Lernen über alle Altersstufen
Andreas Cincera 

T +41 76 329 22 46

E-Mail

Lageplan

 

Sekretariat Weiterbildung

Hochschule der Künste Bern

Carol Kessler

Fellerstrasse 11

3027 Bern

 

T +41 31 848 49 22

E-Mail

Standorte & Lagepläne