Mapping Worldmaps 1

Um was geht es in dem Forschungsprojekt?

Weltkarten unterliegen bestimmten gestalterischen und konstruktiven Darstellungskonventionen, die verantwortlich sind für unser heutiges Weltbild: Der Äquator orientiert sich meist in der horizontalen Bildmitte,  bestimmte Farben dominieren bestimmte geophysische Elemente (wie z. B. Wassermasse: blau). In einem eigenständigen MA-Projekt kann der Farbeinsatz anhand projekteigenen, unkonventionellen Weltkarten untersucht werden.

 

Was ist die Forschungsfrage?

Inwiefern wird die Orientierung in Weltkarten von der Farbgebung beeinflusst? Welche Farbkonventionen sind vorherrschend? Welchen geophysischen Elementen werden welchen Farben zugewiesen? Wie kann sich die Farbgebung von Weltkarten alternativ verhalten?

 

Wer kann die/den Studierende/n betreuen?

Julia Mia Stirnemann (Projektleiterin)

 

Welche Kompetenzen und Qualifikationen soll der/die Studierende mitbringen?

  • Interesse an Kartografie und Graphic Design
  • Grundlagewissen im Bereich Kartografie (kann erarbeitet werden)
  • Eigenständige Ausarbeitung eines genauen Projektvorhabens (in Absprache mit Studiengangs- und Projektleitung)
  • Projekteigene Visualisierungen können mittels worldmapgenerator.com generiert werden

 

In welchem Zeitraum kann man im Forschungsprojekt mitarbeiten?

Offen

 

Woran könnte die Mitarbeit am Forschungsprojekt scheitern?

Das Projektvorhaben soll eigenständig sein, jedoch thematisch an die Forschungsprojekte «Ansichtssache(n)» und «Mapping Worldmaps» anschliessen.

 

Kontakt: Julia Mia Stirnemann

Weiterführende Links: worldmapgenerator.com

 

 

 

Abb: Robinsonprojektion mit gleichem geografischem Zentrum und verschiedener Farbgebung von geophysischen Elementen.

 

 

 

 

Abb: Robinsonprojektion mit gleichem geografischem Zentrum und verschiedener Farbgebung von geophysischen Elementen.

 

 

 

Abb: Weltkartendarstellung: Nuclear Energy Worldwide | Worst Oil Spins | Hot Spots – the carbon atlas. In: Rendgen, S. und Wiedemann, J. (2012). Information graphics. Köln, Taschen.

 

 

Abb: Weltkartendarstellung im Hintergrund der Tagesschau, ARD. Stand: 20.04.15.

Search