Visualisierung von Geruchsinn und Geruchspraktiken

Um was geht es in dem Forschungsprojekt?

Die Projektreihe Scent Culture befasst sich mit dem Geruchsinn in Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Im Rahmen des MA Design könnten visuelle Repräsentationen des Geruchsinns und von Geruchspraktiken untersucht werden und neue eigenständige Visualisierungen entwickelt werden (z.B. für Medien, Industrie & Wissenschaft). Siehe auch hier.

 

Was ist die Forschungsfrage?

Wie wird das Unsichtbare - Geruch, riechen etc. - sichtbar? Welche Alternativen gibt es? Welche Typenlassen sich unterscheiden? Wie sehen neue Formen aus?

 

Wer kann die/den Studierende/n betreuen?

Claus Noppeney (Projektleiter)

 

Welche Kompetenzen und Qualifikationen soll der/die Studierende mitbringen?

  • Visuelle Analyse- und Gestaltungskompetenz
  • Eigenständigkeit und Durchhaltewillen
  • Interesse an einem angesagten Themenfeld
  • Motivation & Engagement für die Zusammenarbeit mit Forschenden aus Sozialwissenschaft,
  • Curating, Design
  • evtl. Interesse an Wirtschaft

 

In welchem Zeitraum kann man im Forschungsprojekt mitarbeiten?

Offen

 

Woran könnte die Mitarbeit am Forschungsprojekt scheitern?

Unklare Kommunikation und weitere gängige Faktoren

 

Kontakt: Dr. Claus Noppeney

Weiterführende Links: Youtube, www.scentculture.ch

Search