Wann kann man Visualisierungen riechen?

Um was geht es in dem Forschungsprojekt?

Die Projektreihe Scent Culture befasst sich mit dem Geruchsinn in Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft. Düfte und ihre Bedeutung werden nicht nur im Internet mit Bildern, Geschichten und anderen Artefakten diskutiert und verhandelt. Ja, Bilder und Visualisierungen spielen eine Schlüsselrolle bei der Kulturalisierung von Düften. Im Rahmen des MA Communication Design können Bilder, Visualisierungen und eigenständige Bildwelten entwickelt werden, um die sinnliche Erfahrung eines Duftes visuell einzufangen. Ausgangspunkt können beispielsweise Düfte sein, die von international bekannten Parfümeuren für besondere Marken entwickelt wurden und deren Entwicklung aktuell aus nächster Nähe von uns beforscht wird.

 

Was ist die Forschungsfrage?

Wie lassen sich ausgewählte Düfte in visuelle Erfahrungen übersetzen?

 

Wer kann die/den Studierende/n betreuen?

Claus Noppeney (Projektleiter)

 

Welche Kompetenzen und Qualifikationen soll der/die Studierende mitbringen?

  • Visuelle Gestaltungskompetenz
  • Interesse an Düften und Gerüchen

 

In welchem Zeitraum kann man im Forschungsprojekt mitarbeiten?

offen

 

Woran könnte die Mitarbeit am Forschungsprojekt scheitern?

unklare Kommunikation und weitere gängige Faktoren

 

Kontakt: Dr. Claus Noppeney

Weiterführende Links: Youtube, www.scentculture.ch

Search