HKB-Zeitung

Ausgabe 2/2018 (Juni 2018 – August 2018)

 

Thema: Kunst & Gesellschaft

Es ist nicht zu übersehen und -hören: Die zeitgenössische Kunst will gesellschaftlich, politisch, sozial oder zumindest partizipativ sein. Im Zeitalter der sich zerstreuenden Autoritäten sucht die Kunst ihre Bedeutung in der Gesellschaft.

Kunst und Gesellschaft – das ist ein Verhältnis, das auch Kunsthochschulen zuneh- mend umtreibt. So macht zum Beispiel die HKB auf ihrer neuen Plattform synapse-hkb.ch Projekte von Studierenden und Dozierenden zugänglich, die explizit Brücken zur Gesellschaft schlagen (siehe dazu Seite 27).

In dieser HKB-Zeitung fragen wir nach individuellen Erlebnissen und Erfahrungen von Künstlerinnen und Künstlern an der HKB: Wann und wie passierte es? Welche Lektüre, Position, Autorin oder Theorie, welcher Moment oder welche Situation,welches Erlebnis hat ihnen die gesellschaftliche Relevanz von Kunst vorgeführt?Die Antworten hat Severin Hürzeler, HKB-Alumnus in Visueller Kommuni- kation,illustriert. In einem grossen Interview erläutert der Künstler Thomas Hirschhorn seine Gedanken zum Thema Kunst und Gesellschaft. Und schliesslich beleuchten wir ein HKB-Projekt, das in unbekannte gesellschaftliche Gebiete vorgedrungen ist.

Recherche