Détails

13.06.2017 Preis für Ex-Studentinnen des CAS Teaching Artist

Das Projekt VirtuReell zweier ehemaliger HKB-Weiterbildungsstudentinnen im CAS Teaching Artist (Leitung: Sinje Homann), Michèle Wächter und Marie-Isabel Vogel, wurde im Wettbewerb tête-à-tête als eines von sieben Projekten zur Umsetzung ausgewählt. Mit dem Wettbewerb sollen Kulturschaffende, Kulturinstitutionen und Schulen im Kanton Bern angeregt werden, gemeinsam neuartige Vermittlungsprojekte in allen Kunstsparten zu erarbeiten. Die Projekte ermöglichen den Schülerinnen und Schülern eine langandauernde aktive Auseinandersetzung mit kulturellen und künstlerischen Inhalten.
VirtuReell ist ein künstlerisches Projekt über die Dualität der virtuellen und der realen Welt. Vor 20 Jahren konnten wir uns noch nicht vorstellen, mit Freunden per Whatsapp rund um die Uhr zu kommunizieren oder mit ihnen vom Bett aus ein Multiplayerspiel zu starten. Im Projekt wird «das Netz» real in die Schule gebaut, und die Apps und Internetnutzungen der Schülerinnen und Schüler werden physisch übersetzt und sichtbar gemacht. So kann beispielsweise aus der Musicaly-App eine choreografierte Performance werden, aus Whatsapp eine Gerüchteküche auf einer unendlichen Papierrolle und vielleicht wachsen plötzlich Minecraft-Blöcke in den Pausenhof. Eine netzartige Matrix wird über die Schule gezogen und mit den erarbeiteten Inhalten gefüllt.



Recherche