D-net

Online-Plattform zur Vermittlung von Designgeschichte und -theorie

 

Der Einsatz von multimedialen Inhalten und digitalen Ressourcen in Lehrveranstaltungen zum Thema "Design" bietet sich an, um einen didaktischen Mehrwert zu erzeugen: Fachliche Inhalte lassen sich umfassender visualisieren und für Lernende werden Möglichkeiten geschaffen, den Lernstoff eigenständig zu erkunden und selbständig zu bearbeiten. Die Partner im Projekt "D-net" entwickeln und testen eine Online-Lernumgebung, die theoretische, historische und methodische Zugänge zum Thema "Design" schaffen. Die Online-Materialien unterstützen den Präsenzunterricht und das Selbststudium innerhalb von Bachelor-Studiengängen wie beispielsweise in Visueller Kommunikation, Produkt- oder Modedesign. Die digitalen Inhalte und Lernaktivitäten sollen den Erwerb von Fachwissen sowie Anwendungs- und Methodenkompetenzen der Lernenden ermöglichen.

 

Das Projekt baut auf folgenden Komponenten auf:

  • Online-Lektionen: Lehrinhalte (Texte), Lernaktivitäten (Selbsttests,
    Aufgabenstellungen für Essay, Werkanalyse)
  • Online-Informationen: Meilensteine, Biografien, Literaturhinweise und Sammlung von Theorietexten und Meinungen
  • Online-Multimedia Pool: Bildsammlung
  • Online-Guidelines: Einführung in die Werkzeuge der Werkanalyse inkl. Muster- und Lösungsbeispielen und Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

 

ausführliche Informationen zum Projekt (PDF)

 

zurück

Recherche

ORGANISATION

Projektleitung:

Jimmy Schmid

 

Kooperationspartner:

InnoTeach (BFH-Kompetenzzentrum für neue Medien in der Lehre)

Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel

Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern

Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

Swiss Design Network

 

Projektfinanzierung:

Swiss Virtual Campus SVC

 

Laufzeit:

10/2006-10/2008