Piano Rolls statt Rolling Stones

15.06.2022 Rex Lawson bringt am 17. Juni 2022 das Pianola im Konservatorium Bern zum Klingen!

«Piano Rolls», Notenrollen, geben mittels Lochstreifen aus Papier Musikstücke auf mechanischen Musikinstrumenten wie dem Pianola wieder. Dies tun sie aber nicht von alleine, denn das Pianola ist mehr als nur ein automatisches Klavier. Erst unter den Händen eines erfahrenen Spielers wird das Pianola zum vollwertigen Musikinstrument und es entstehen Interpretationen, die den Vergleich mit den grossen Klavier-Virtuosen nicht zu scheuen brauchen.

Der Londoner Pianola-Spieler Rex Lawson (*1948) versteht es wie kein anderer, das künstlerische Ausdruckspotenzial des Pianolas zu realisieren. Im Rahmen des 2nd Global Piano Roll Meeting der Hochschule der Künste Bern HKB stellt er am Freitag, 17. Juni 2022, auf mitreissende und unterhaltsame Art die bewegte Geschichte, das spannende Repertoire und die künstlerischen Ausdrucksmittel des Pianolas in einem Gesprächskonzert vor. Eloquent und virtuos demonstriert er, wieso solch unterschiedliche Musikerpersönlichkeiten wie Edvard Grieg, Sergej Rachmaninoff, Igor Stravinsky und Conlon Nancarrow gleichermassen von den Möglichkeiten des Pianolas fasziniert waren. 

Dies sollte – sogar für jene, die nun doch nicht ins Wankdorfstadion gehen – eine mehr als spannende Abendperspektive sein.

Wann & Wo?
 

17.06.2022 | 19.30 Uhr
Pianola-Konzert mit Rex Lawson (GB)
Konservatorium Bern
Grosser Saal
Kramgasse 36
3011 Bern

Eintritt: 20.- CHF | Studierende frei (Platzkarten)

Fachgebiet: Musik, Forschung
Rubrik: Veranstaltung