20 Jahre Stimmwelten: Medizin – Logopädie – Gesangspädagogik Wir halten Rückschau und feiern!

Seit jeher ermöglicht unsere Stimme den Austausch von Informationen, Emotionen, Stimmungen und Persönlichkeiten: Sie gestaltet die zwischenmenschliche Kommunikation.
Der Weltstimmtag erinnert daran.

27.04.2024, 9.30–16.00 Uhr – Inselspital Bern, Kinderklinik, Julie-von-Jenner-Haus, Auditorium Ettore Rossi

Vor 20 Jahren haben wir in Bern die Stimmwelten etabliert, die gemeinsame Veranstaltung der Phoniatrie der HNO-Klinik des Inselspitals und der Weiterbildung der Hochschule der Künste Bern HKB.
Unterschiedlichste Themen aus dem grossen Bereich der Stimme wurden in all diesen Jahren aufgegriffen und präsentiert. Fokus ist dabei die Schnittstelle zwischen Medizin, Psychologie, Logopädie und Gesangspädagogik. Neue Erkenntnisse wurden geteilt, der Öffentlichkeit vorgestellt und in eine Zusammenarbeit integriert.

Zum 20-jährigen Jubiläum rücken wir die Stimmforschung in den Vordergrund.

Diese beschäftigt sich intensiv mit der Physiologie der Stimme als Basis für den Einsatz der Stimme als künstlerisches und kommunikatives Ausdrucksmittel. 
Moderne Verfahren ermöglichen tiefere Einblicke in die Strukturen der Stimme. Medizinische Diagnostik, psychologische Aspekte, logopädische Stimmtherapie und Gesangstechniken haben sich weiterentwickelt.
Doch bedeutet mehr Wissen auch immer gleichzeitig besser können, kompetenter therapieren, passender anleiten und technisch geeigneter singen? Und wo bleibt der menschliche Aspekt? 

Die Stimmwelten 2024 bieten eine einzigartige Gelegenheit, mehr über diese Themen zu erfahren. Wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen. 
Freuen Sie sich auf einen faszinierenden Einblick in die Stimme und auf spannende Rück- und Ausblicke auf die Stimmforschung.

 

Steckbrief

  • Startdatum 27.04.2024, 9.30–16.00 Uhr
    In Kalender eintragen
  • Ort Inselspital Bern, Kinderklinik, Julie-von-Jenner-Haus, Auditorium Ettore Rossi
  • Anmeldefrist 12.04.2024
  • Kosten CHF 95 / CHF 35 red.

Anmeldung und Kosten

Für Kaffee, Gipfeli und Lunch ist gesorgt.

Eintritt für den ganzen Tag inklusive Catering: CHF 95 

Studierende, Dozierende und Mitarbeitende der HKB, Mitarbeitende der Universitäts-HNO-Klinik des Inselspitals und Mitglieder der EVTA-CH: CHF  35 

Anmeldung bis Freitag, 12. April 2024 

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, an welchem der drei Workshops Sie teilnehmen möchten (erste, zweite Wahl). Die Einteilung erfolgt in der Reihenfolge des Anmeldeeingangs.

Vor Ort ist nur Barzahlung möglich. 

 

Credits

Ärzt:innen erhalten 4 Credits der SG-ORL.
Der Bundesverband Deutscher Gesangspädagog:innen (BDG) vergibt 4 Fortbildungspunkte. 

Programm

Türöffnung Auditorium ab 9:15 Uhr

9.30 Uhr – Begrüssung

 

9.45 Uhr – Einsingen mit Craig Lees – Living Vocally

 

10.15 Uhr – Live-Endoskopie mit Einblicken in den Stimmapparat

Prof. Eberhard Seifert, Prof Christian Herbst

11.15 Uhr Kaffeepause

12 Uhr – Workshops nach Wahl: 

  • Medizin «Die Stimme hör’ ich wohl ...» – Interaktives Heiserkeitsquiz
    Prof. Eberhard Seifert
  • Logopädie «Stimme und Sprechen als Werkzeug des Handelns»
    Prof. Julia Kiesler, Dipl. Log. Isabelle Schaller
  • Gesangspädagogik "CVT (complete vocal technique) in der Klassischen Gesangsausbildung: Chancen und Herausforderungen“
    Mei-Siang Chou, Annika Mendrala

13 Uhr – Lunch und Ausstellung unserer Sponsor*innen 

14.15 Uhr – Rückblick und Ausblick:

20 Jahre Stimmforschung, Prof. Christian Herbst Austausch und Fragen: alle Referent*innen 

15.30 Uhr – Pop-Chor mit Craig Antony Lees – Living Vocally 
 

16 Uhr – Verabschiedung 

 

Referent*innen

Wir freuen uns, für die Stimmwelten 2024 Expert*innen mit unterschiedlichen Schwerpunkten im Bereich der Stimme, vorzustellen. Craig Antony Lees, ein herausragender Sänger, Chorleiter und Gesangspädagoge, wird mit seiner frischen, mitreissenden Art das Einstimmen und Ausklingen des Tages gestalten. Für die Live-Endoskopie des Stimmorgans dürfen wir uns auf das bewährte Duo Prof. Christian Herbst und Prof. Eberhard Seifert freuen.
In den Workshops werden alle drei Fachrichtungen repräsentiert, Medizin-Logopädie-Gesangspädagogik. Wählen Sie sich einen Workshop aus: Zusammen mit Prof. Eberhard Seifert, Leiter der Abt. Phoniatrie der HNO-Klinik am Inselspital, hören wir verschiedene «gesunde» und «kranke» Stimmen und überlegen gemeinsam, was dahinterstecken könnte. Die Wichtigkeit der Stimme und des Sprechens als Werkzeug des Handelns werden von der Logopädin Isabelle Schaller und Prof. Julia Kiesler, Sprech- und Stimmtrainerin im Fachbereich Theater der HKB thematisiert. Die erfolgreiche Popsängerin und Gesangspädagogin für CVT (complete vocal technique) Mei-Siang Chou und die klassische Opern- und Konzertsängerin sowie Gesangspädagogin und Ensembleleiterin Annika Mendrala zeigen Chancen und Herausforderungen von CVT im klassischen Gesang in einem Workshop auf. Prof. Christian Herbst aus Wien hält schliesslich die Rückschau auf 20 Jahre Stimmforschung und Stimmentwicklung.