Vorbildung

PreCollege Bern HKB

Das PreCollege der Hochschule der Künste Bern bietet Ihnen eine massgeschneiderte Vorbereitung auf das Musikstudium und einen vertieften Einblick in die Welt einer innovativen Kunsthochschule. Es wird in den Bereichen Klassik, Sound Arts sowie Musik und Bewegung (Rhythmik) angeboten.

Klassik

Wollen Sie klassische Musik studieren, Ihnen fehlt aber noch der letzte Schliff in Musiktheorie oder am Instrument, in Komposition oder Gesang? Das PreCollege Bern HKB – Klassik ermöglicht Ihnen eine fokussierte Vorbereitung auf die Eignungsprüfung an einer Musikhochschule.

Das PreCollege Bern HKB – Klassik:

  • bereitet Sie mit einem zugeschnittenen Programm auf die hohen Anforderungen eines Musikstudiums vor,
  • bietet Ihnen Einzelunterricht im Kernfach (Instrument, Gesang oder Komposition) und die individuelle Förderung durch Dozierende der HKB oder externe Lehrpersonen (an einer Musikschule oder privat),
  • ermöglicht Ihnen den Besuch von Gruppenunterricht in Theorie- und Gehörbildung und weiteren Modulen,
  • stärkt und erweitert Ihre künstlerische Praxis durch Auftritte an Konzerten und Klassenstunden,
  • bietet Ihnen die Möglichkeit, vom direkten Austausch mit anderen musikbegeisterten Jugendlichen, mit Studierenden und mit Hochschuldozierenden zu profitieren.

Umfang + Dauer

Das PreCollege Bern HKB Klassik beginnt im September und dauert in der Regel bis zur Bachelor-Eignungsprüfung im darauffolgenden April. Eine Verlängerung auf zwei Jahre ist je nach Ausbildungsstand sinnvoll und möglich. Die Leiterin PreCollege konzipiert in Absprache mit Ihnen ein persönliches Ausbildungsprofil für eine sinnvolle Erweiterung Ihrer Fähigkeiten.

Die meisten PreCollege-Module finden an Samstagen statt, der Einzelunterricht nach individueller Absprache mit Ihren Dozierenden. Das PreCollege kann daher neben der schulischen Ausbildung besucht werden.

Ziele + Kompetenzen

Das Ziel Ihrer Ausbildung am PreCollege Bern HKB ist, dass Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, die Eignungsprüfung für das Bachelorstudium an einer Musikhochschule zu bestehen.

Sollten Sie während Ihrer Zeit am PreCollege merken, dass Sie eine andere Studienrichtung einschlagen möchten, haben Sie eine wichtige Erkenntnis gewonnen: Sie haben herausgefunden, wofür Ihr Herz am meisten schlägt.

Inhalt + Module

  • Kernfach: Das Kernfach können Sie bei einem Dozierenden der HKB oder bei der bisherigen Lehrperson an einer Musikschule, einem Gymnasium oder privat besuchen. Wenn Sie es an der HKB belegen, haben Sie wöchentlich 80 Minuten Einzelunterricht und können auch das Ergänzungsfach Klavier bei uns belegen (30 Minuten pro Woche).

  • Theorie und Gehörbildung: Der Theorie- und Gehörbildungsunterricht findet am Samstagvormittag in Gruppen statt. Er umfasst Gehörbildung, Harmonielehre und Tonsatz und bereitet Sie optimal auf die theoretische Eignungsprüfung der HKB oder einer anderen Musikhochschule vor.

  • Weitere Module: Mentales Training, Improvisation, Bühnenpräsenz und Körperbewusstsein, Methodik des Übens.

  • Konzerte und Klassenstunden: In Konzerten, Klassenstunden und Workshops haben die Jungstudierenden die Möglichkeit, Ihre Auftrittskompetenz zu trainieren und sich dem Berner Publikum vorzustellen. 

Austausch

In Zusammenarbeit mit anderen Talentförderformaten (z.B. PreCollege der Swiss Jazz School) schafft das PreCollege Bern HKB Plattformen für Begegnung und Austausch mit anderen Nachwuchskünstler*innen. Durch die Nähe zu den Studiengängen der HKB können Sie Kontakte zu Hochschulstudierenden und Dozierenden knüpfen und nach Möglichkeit an gemeinsamen Projekten teilnehmen. 

Kurz vor den Eignungsprüfungen Bachelor führen wir ein PreCollege-Intensivwochenende durch. In diesem Rahmen finden u.a. Konzerte, Testläufe der Prüfungsprogramme und praktisch angewandter Theorieunterricht statt. Es ist eine optimale Vorbereitung in der Schlussphase vor den Eignungsprüfungen für das Bachelorstudium und bietet zudem eine gute Gelegenheit für persönlichen Austausch fernab des Alltags.

Auf Wunsch können unsere Jungstudierenden von der Durchlässigkeit und Offenheit unserer vielseitigen Hochschule profitieren und erhalten Einblick in die anderen Bereiche der HKB wie Theater, Théatre Musical, Oper und Forschung.
 

Streicher

Violine: Corina Belcea, Bartek Niziol, Monika Urbaniak, Tianwa Yang
Zweitinstrument Barockvioline: Meret Lüthi
Viola: Patrick Jüdt, Gertrud Weinmeister
Violoncello: Conradin Brotbek, David Eggert, Antonio Meneses, Denis Severin
Kontrabass: Ruslan Lutsyk, David Sinclair

Holzbläser

Querflöte: Martin Fahlenbock, Christian Studler
Oboe: Matthias Arter, Jaime Gonzàlez
Klarinette: Ernesto Molinari
Fagott: Daniele Galaverna
Saxophon: Christian Roellinger
Blockflöte: Michael Form

Blechbläser

Horn: Johannes Otter, Bruno Schneider, Olivier Picon (Naturhorn)
Trompete: Giuliano Sommerhalder
Posaune: Ian Bousfield
Euphonium: Thomas Rüedi
Tuba: Rex Martin

Harmonieinstrumente

Klavier: Antoine Françoise, Tomasz Herbut, Wilhem Latchoumia, Patricia Pagny
Zweitinstrument Klavier: André Lottaz, Pawel Mazurkiewicz, Barbara SandmeierAlbert Sidler, Katharina Weber
Fortepiano: Edoardo Torbianelli
Cembalo: Takashi Watanabe
Orgel: Daniel Glaus, Pascale van Coppenolle
Gitarre: Elena Casoli
Laute: Peter Croton
Akkordeon: Teodoro Anzellotti

Perkussion

Brian Archinal, Christian Hartmann, Jochen Schorer

Gesang

Tanja Ariane Baumgartner, Malin Hartelius, Christian Hilz

Gesang zeitgenössische Musik / Creative Practice
Daniel Gloger
 

Komposition

Xavier Dayer, Simon Steen-Andersen

Blasmusikdirektion

Rolf Schumacher, Corsin Tuor, Florian Ziemen, Philippe Bach, Oliver Waespi, Stephan Hodel

Begleitung

Rie Aikawa, Igor Andreev, Anna de Capitani, Tamara Chitadze, François KillianTatiana Korsunskaya, Monika Nagy, Maria-Barbara Nytsch, Alissia Rafaelian Lüthi, Eriko Wakita, Eva Mira Wollmann, Kyrylo Zvyegintsov

Korrepetition

James Alexander, Manuel Bärtsch, Tatiana Korsunskaya

Theorie

Wanja Aloe, Xavier Dayer, Christian Henking, Marc Kennel, Peter Kraut, Michael Lehner, Dennis Mayer, Nathalie Meidhof, Claire Roberts, Martin Skamletz, Stephan Zirwes

Theorie Kirchenfächer

Luigi Collarile, Marc Fitze, Emmanuele Janibelli, Christine Oefele, Armin Russi

Forschung

Thomas Gartmann, Kai Köpp, Manuel Bärtsch, Martin Skamletz

Music in Context

Barbara Balba Weber, Irena Müller-Brozovic

Improvisation

Franziska Baumann, Christian Kobi, Marc Unternährer

Zulassungsbedingungen

Sie sind mindestens 16 Jahre alt und schliessen in maximal zwei Jahren Ihre offizielle Schulzeit ab. Sie verfügen über fortgeschrittene instrumentale oder sängerische Fähigkeiten, sind musikbegeistert, neugierig und motiviert. Sie haben das Ziel und die Motivation, in Zukunft ein Musikstudium in Angriff zu nehmen oder möchten während Ihrer Zeit am PreCollege herausfinden, ob Musik der richtige Weg für Sie ist.

Aufnahmeprüfung

Für den Eintritt ins PreCollege Bern HKB absolvieren Sie eine Aufnahmeprüfung. Diese stellt den instrumentalen, vokalen oder kompositorischen Ausbildungsstand fest und überprüft die Voraussetzungen für ein zukünftiges Berufsstudium Musik.

Prüfungsinhalte

  • Instrumental: 15 Minuten Vorspiel von drei Stücken aus verschiedenen Epochen, auch Einzelsätze sind möglich.
  • Gesang: 10 Minuten Vorsingen von drei verschiedenen Werken (Lied, Oratorium, Oper).
  • Komposition: Partituren von drei selbst komponierten Werken (bitte mitbringen), Vorspiel eines kurzen Stücks Ihrer Wahl auf dem Hauptinstrument, Präsentation und Analyse von ca. 10 Minuten einer Komposition, die nach 1950 komponiert worden ist.

Im Anschluss an das Vorspiel/Vorsingen führt das Prüfungsgremium mit Ihnen ein kurzes Gespräch über Ihre Motivation, Pläne und Ziele.

Bitte beachten Sie, dass das Prüfungsgremium aufgrund der Leistung an der Aufnahmeprüfung in Absprache mit dem/der gewünschten Kernfachdozierenden über die Vergabe der internen Kernfachplätze entscheidet. Wir empfehlen daher, mit dem Wunschdozenten/der Wunschdozentin vorgängig und frühzeitig Kontakt aufzunehmen und ein Vorsingen, bzw. Vorspielen zu organisieren. Der Entscheid des Prüfungsgremiums über das Resultat der Aufnahmeprüfung wird schriftlich mitgeteilt und ist nicht anfechtbar.

Kosten

Die PreCollege-Ausbildung umfasst zwei Semester. Die Studiengebühr (pro Semester) für das PreCollege unterscheiden sich je nach Ort der Kernfachbelegung wie folgt:

  • PreCollege mit Kernfach intern: CHF 1900 (pro Semester)
    Sie besuchen das PreCollege und belegen das Kernfach bei einem/einer Dozierenden der HKB. Die Kosten für das Kernfach sind in diesem Fall im Gesamtpreis inbegriffen.
  • PreCollege bei Kernfach extern: CHF 1100 (pro Semester)
    Sie besuchen das PreCollege und belegen das Kernfach extern, also ausserhalb der HKB. Dies kann an einer Musikschule, an einem Gymnasium oder privat sein. Die zusätzlich anfallenden Kosten für das instrumentale bzw. vokale Kernfach müssen selber übernommen werden.
  • PreCollege bei Kernfach extern VBMS: CHF 800 (pro Semester)
    Sie besuchen das PreCollege und belegen das Kernfach an einer Bernischen Musikschule (Mitglied des VBMS). Die zusätzlich anfallenden Kosten für das instrumentale bzw. vokale Kernfach müssen selber übernommen werden.

Erforderte Dokumente

Die Anmeldung erfolgt online. Bitte halten Sie folgende Dokumente in elektronischer Form bereit (die maximale Grösse pro Dokument beträgt 1 MB):

  • Kopie von Identitätskarte (Vor- und Rückseite) oder Pass (PDF)
  • Passfoto (JPG)

In der Online-Anmeldung laden Sie unter «Allgemeine Unterlagen» (Seite 5) die folgenden Dokumente hoch:

  • Ausgefülltes Formular «Anmeldung PreCollege Bern HKB» für den Bereich Klassik (das Formular finden Sie rechts).
  • Persönliches Motivationsschreiben (ca. eine A4-Seite). Geben Sie darin beispielsweise Antworten auf folgende Fragen: Was bedeutet Ihnen Musik? Was sind Ihre Ziele? Warum möchten Sie das PreCollege Bern HKB besuchen? Welche Erfahrungen haben Sie bereits in Ensembles, Orchestern, Musiklagern und an Wettbewerben gemacht? Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit sonst noch?
  • Kurzer Bericht, verfasst von Ihrer aktuellen Kernfach- oder Musiklehrperson über Ihre musikalische Entwicklung in den vergangenen Jahren.
  • Repertoireliste und Auflistung der in den vergangenen 12 Monaten erarbeiteten Werke inkl. Etüden.
  • Eine Auswahl bisheriger Kompositionen, falls Ihr Kernfach Komposition ist.

Daten

Anmeldeschluss: 15. April 2021
Aufnahmeprüfungen: Mai 2021

Sound Arts

Interessiert es Sie, wie aus elektronischen Sounds Musik entsteht? Fragen Sie sich, wie aus dem Zusammenspiel von Bildern, Klängen und Bewegung interaktive Kunst wird? Erhalten Sie am PreCollege Bern HKB – Sound Arts einen Einblick in die Welt der Musik- und Medienkunst.

Das PreCollege Bern HKB – Sound Arts:

  • ermöglicht Ihnen Einblicke in Geschichte und Gegenwart der elektroakustischen Musik und der Medienkunst,
  • erweitert Ihre Kenntnisse in Klangbearbeitung, Aufnahme, Schnitt und Montage,
  • bietet Ihnen Einzelunterricht bei unseren Dozierenden, um Ihre persönlichen musikalischen Projekte weiter zu entwickeln,
  • ermöglicht Ihnen den Besuch von Gruppenunterricht in Theorie- und Gehörbildung und weiteren Modulen,
  • bereitet Sie mit einem zugeschnittenen Programm auf die hohen Anforderungen eines Musikstudiums vor,
  • bietet Ihnen die Möglichkeit, vom direkten Austausch mit anderen musikbegeisterten Jugendlichen, mit Studierenden und mit Hochschuldozierenden zu profitieren.

Umfang + Dauer

Das PreCollege Bern HKB beginnt im September und dauert in der Regel bis zur Bachelor-Eignungsprüfung im darauffolgenden April/Mai.

Die meisten PreCollege-Module finden am Dienstagabend und an Samstagen statt, der Einzelunterricht nach individueller Absprache mit Ihren Dozierenden. Das PreCollege kann daher neben der schulischen Ausbildung oder einer Teilzeitstelle besucht werden.

Ziele + Kompetenzen

Das Ziel Ihrer Zeit am PreCollege Bern HKB ist, dass Sie über die notwendigen Kompetenzen und Informationen verfügen, um die Eignungsprüfung für das Bachelorstudium zu bestehen. Sollten Sie während Ihrer Zeit am PreCollege merken, dass Sie eine andere Richtung einschlagen möchten, haben Sie eine wichtige Erkenntnis gewonnen: Sie haben herausgefunden, wofür Ihr Herz am meisten schlägt.

Inhalte + Module

  • Inhalt Vorkurs: Einblick in Geschichte und Gegenwart der elektroakustischen Musik und Medienkunst, musikalische Akustik, Klangsynthese und Klangbearbeitung, Aufnahme, Schnitt und Montage, interaktive Steuerungen, Live-Elektronik, Planung, Gestaltung und Dokumentation eigener Arbeiten.

  • Theorie und Gehörbildung: Der Unterricht umfasst Gehörbildung, Harmonielehre und Tonsatz und bereitet Sie optimal auf die theoretische Eignungsprüfung der HKB oder einer anderen Musikhochschule vor.

  • Einzelunterricht: Sie haben vier Stunden Einzelunterricht bei einer Dozentin oder einem Dozenten der HKB zur Verfügung. Diese Unterrichtseinheiten können frei gestaltet und für das Weiterarbeiten an persönlichen Projekten eingesetzt werden.

Austausch

Durch die Nähe zu den Studiengängen der HKB können Sie Kontakte zu Hochschulstudierenden und Dozierenden knüpfen und nach Möglichkeit an gemeinsamen Projekten teilnehmen. Auf Wunsch können Sie von der Durchlässigkeit und Offenheit unserer vielseitigen Hochschule profitieren und erhalten Einblick in die anderen Bereiche der HKB.
 

Aufnahmeprüfung

Für den Eintritt ins PreCollege Bern HKB absolvieren Sie eine Aufnahmeprüfung. Diese beinhaltet folgendes:

  • Kurzer Theoriecheck
  • Kurzpräsentation eines eigenen Stücks oder Projekts
  • Gespräch über Motivation und Ziele

Kosten

PreCollege mit Theorie und vier Lektionen Einzelunterricht: CHF 1600.
Sie besuchen den Vorkurs und den Theorieunterricht des PreCollege und erhalten Einzelunterricht Sound Arts.

Die Kosten beziehen sich auf das gesamte PreCollege-Angebot und decken dieses vollumfänglich ab.

Erforderte Dokumente

Die Anmeldung erfolgt online. Bitte halten Sie folgende Dokumente in elektronischer Form bereit (die maximale Grösse pro Dokument beträgt 1 MB):

  • Kopie von Identitätskarte (Vor- und Rückseite) oder Pass (PDF)
  • Passfoto (JPG)

In der Online-Anmeldung laden Sie unter «Allgemeine Unterlagen» (Seite 5) die folgenden Dokumente hoch:

  • Ausgefülltes Formular «Anmeldung PreCollege Bern HKB» für den Bereich Sound Arts (das Formular finden Sie in der rechten Spalte zum Download)
  • Persönliches Motivationsschreiben (ca. eine A4 Seite): Geben Sie darin beispielsweise Antworten auf folgende Fragen: Was bedeutet Ihnen Musik? Was sind Ihre Ziele? Warum möchten Sie das PreCollege Bern HKB besuchen? Wie war Ihr musikalisch-künstlerischer Werdegang bisher (Instrument, Chor, Band, DJ)? Welche Erfahrungen haben Sie schon mit eigenen musikalischen Projekten gemacht? Womit beschäftigten Sie sich in Ihrer Freizeit sonst noch?

Daten

Anmeldeschluss: 15. April 2021
Aufnahmeprüfungen: Mai 2021

Musik und Bewegung (Rhythmik)

Lieben Sie das Tanzen und musikalische Projekte mit Kindern? Möchten Sie sich in ein kreatives Umfeld begeben, in welchem Bewegung und Musik eine zentrale Rolle spielen? Dann sind Sie am PreCollege Bern HKB – Musik und Bewegung (Rhythmik) am richtigen Ort.

Das PreCollege Bern HKB – Musik und Bewegung (Rhythmik):

  • bereitet Sie in verschiedenen Modulen optimal auf die Eignungsprüfung des Bachelorstudiengangs Musik und Bewegung (Rhythmik) vor,
  • erweitert Ihre musiktheoretischen und pianistischen Kenntnisse im Hinblick auf ein zukünftiges Musikstudium,
  • bietet Ihnen einen Einblick in den Studienbereich Musik und Bewegung und in die Welt einer innovativen Kunsthochschule,
  • gibt Ihnen die Möglichkeit, vom direkten Austausch mit musik- und tanzbegeisterten Jugendlichen, Studierenden und Dozierenden zu profitieren.

Umfang + Dauer

Das PreCollege Bern HKB beginnt im September und dauert bis zur Bachelor-Eignungsprüfung im darauffolgenden April. In der Regel findet der Unterricht am Samstag statt. Das PreCollege kann neben der schulischen Ausbildung, einer Teilzeitstelle oder einem Praktikum besucht werden.

Inhalte + Module

In vielfältigen praktischen Modulen wie z.B. Bewegungsimprovisation, Rhythmik, Klavier- und Stimmimprovisation oder Perkussion erfahren und erleben Sie, was Sie in einem zukünftigen Bachelorstudium erwartet. Gleichzeitig werden Sie in diesen Gruppenkursen professionell auf die Anforderungen der Eignungsprüfung vorbereitet. Im Modul «Rhythmik in der Vorschule» und durch den Besuch an spezifischen Veranstaltungen und Festivals erhalten Sie einen Einblick in das zukünftige Berufsfeld von Musik und Bewegung (Rhythmik).

Im Theorie- und Gehörbildungsunterricht erarbeiten Sie die musiktheoretischen Grundlagen und bereiten sich gezielt auf die theoretische Bachelorprüfung vor. Zudem haben Sie am PreCollege die Möglichkeit, Einzelunterricht Klavier zu belegen, um sich auch auf diesen Teil der praktischen Bachelorprüfung optimal vorbereiten zu können.

Als Jungstudierende*r der HKB profitieren Sie von der Offenheit und Durchlässigkeit unserer transdisziplinären Kunsthochschule, indem Sie nach Möglichkeit Einblicke in die anderen Bereiche wie Theater, Sound Arts, Théâtre Musical, Oper und Forschung erhalten.

Ziele + Kompetenzen

Das Ziel Ihrer Ausbildung am PreCollege Bern HKB ist, dass Sie über die notwendigen Kompetenzen verfügen, die Eignungsprüfung für das Bachelorstudium an einer Musikhochschule zu bestehen. Sollten Sie während Ihrer Zeit am PreCollege merken, dass Sie eine andere Berufsrichtung einschlagen möchten, haben Sie eine wichtige Erkenntnis gewonnen: Sie haben herausgefunden, wofür Ihr Herz am meisten schlägt.

Standort

Der Unterricht findet an den Standorten der HKB Musik in Biel und Bern statt.

Aufnahmeprüfung

Für den Eintritt ins PreCollege Bern HKB absolvieren Sie eine Aufnahmeprüfung. Sie umfasst:

  • eine künstlerische Präsentation eines Stücks auf Ihrem Hauptinstrument (bestehendes Werk oder Eigenkreation) oder eine tänzerische Performance,
  • eine Bewegungsimprovisation zu vorgegebenen Musikstücken,
  • ein kurzes Gespräch über Ihre Motivation und Ziele.

Kosten

  • CHF 1800 inkl. Theorie- und Klavierunterricht 
  • CHF 1100 inkl. Theorieunterricht, ohne Klavierunterricht

Erforderte Dokumente

Die Anmeldung erfolgt online. Bitte halten Sie folgende Dokumente in elektronischer Form bereit (die maximale Grösse pro Dokument beträgt 1 MB):

  • Kopie von Identitätskarte (Vor- und Rückseite) oder Pass (PDF)
  • Passfoto (JPG)

In der Online-Anmeldung laden Sie unter «Allgemeine Unterlagen» (Seite 5) die folgenden Dokumente hoch:

  • Ausgefülltes Formular «Anmeldung PreCollege Bern HKB» für den Bereich Musik und Bewegung (Rhythmik). Das Formular finden Sie in der rechten Spalte zum Download.
  • Persönliches Motivationsschreiben (ca. eine A4 Seite): Geben Sie darin beispielsweise Antworten auf folgende Fragen: Was bedeutet Ihnen Musik? Was sind Ihre Ziele? Warum möchten Sie das PreCollege Bern HKB besuchen? Wie war Ihr musikalisch-künstlerischer Werdegang bisher (Instrument, Chor, Band, DJ)? Welche Erfahrungen haben Sie schon mit eigenen musikalischen Projekten gemacht? Womit beschäftigen Sie sich in Ihrer Freizeit sonst noch?

Daten

Anmeldeschluss: 15. April 2021
Aufnahmeprüfungen: Mai 2021

Vorkurse

Portrait

Der Vorkurs gibt fundierten Einblick in den Studiengang Sound Arts an der Hochschule der Künste Bern. Neben den sieben Doppellektionen bieten zwei Praxistage und ein Abschlusswochenende Gelegenheit, in die verschiedenen Themengebiete einzutauchen. Der Besuch des Vorkurses ist keine Bedingung für die Anmeldung zum Bachelor-Studiengang und richtet sich auch an Interessierte, die etwas genauer wissen möchten, was es mit den musikalischen Medien, den elektronischen Künsten und deren Geschichte auf sich hat.

Inhalt

  • Einblick in Geschichte und Gegenwart der elektroakustischen Musik und der Medienkunst
  • Musikalische Akustik
  • Klangsynthese und Klangbearbeitung
  • Aufnahme, Schnitt und Montage
  • Interaktive Steuerungen, Live-Elektronik
  • Planung, Gestaltung, Dokumentation eigener Arbeiten

Kosten

  • CHF 650 für Jugendliche und Erwachsene in Ausbildung
  • CHF 850 für alle übrigen Teilnehmenden

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online. Bitte halten Sie folgende Dokumente in elektronischer Form bereit (die maximale Grösse pro Dokument beträgt 1 MB):

  • Kopie von Identitätskarte (Vor- und Rückseite) oder Pass (PDF)
  • Passfoto (JPG)

Bitte laden Sie in der Online-Anmeldung unter «Allgemeine Unterlagen» (Seite 5) das ausgefülltes Formular «Anmeldung Vorkurs Bern HKB» für den Bereich Sound Arts hoch:


Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link:

Termine & Kursdauer

3 Intensivwochenenden, jeweils Sa/So 10–17 Uhr

Frühlingssemester 2020

6./7.3.2021
13./14.3.2021
20./21.3.2021

Anmeldefrist

22.2.2021

Voraussetzungen

Ausgeprägtes Interesse am Theater, eventuell verbunden mit der Absicht, dies in einem anschliessenden Studium zu vertiefen.

Alter

17 bis 28 Jahre

Kursleitung

Dozierende des Studienbereichs Theater der HKB: Darstellung, Sprechen, Bewegung

Kosten

CHF 650.–
42 Unterrichtseinheiten à 60 min

Kursort

Der Kursort ist Bern.

Teilnehmer/innen

12 bis 16 Personen

Abschluss

Zertifikat, auf Wunsch mit individueller Beurteilung

Ziel

Der Kurs richtet sich an junge Menschen, die an einer professionellen Arbeit im Theaterbereich interessiert sind und erste Erfahrungen in einem professionellen Umfeld sammeln möchten. Die Dozierenden kennen die Theater- und Ausbildungsrealität und bringen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diese in praktischer Arbeit nahe. Der Kurs orientiert sich an der Ausbildungsrealität des Studiengangs Theater an der HKB und vermittelt Grundkenntnisse der Module: Darstellung, Sprechen, Bewegung und Theatertheorie.

Zielpublikum

Junge Menschen, mit ausgeprägtem Interesse am Theater, die in einem professionellem Umfeld erste Erfahrungen der beruflichen Arbeit sammeln, verschiedene  Entwicklungsmöglichkeiten erkennen und die Arbeitsrealitäten erleben möchten. Selbstverständlich kann der Kurs auch ohne das Ziel einer späteren professionellen Ausbildung besucht werden. Was es auf jeden Fall braucht: ... die Lust am Spiel!

Arbeitsform

Es wird je nach Thema und Inhalt in der grossen Gruppe, in Kleingruppen, zu zweit oder in besonderen Fällen auch einzeln gearbeitet. Die ganze Gruppe ist immer präsent und verfolgt auch die individuelle Arbeit bei bestimmten Übungen. Beobachten, Formulieren, Annehmen und Umsetzen von Kritik sind Teil der Arbeit.