Stefan Saborowski

Steckbrief

Stefan Saborowski Dozent

  • Adresse Berner Fachhochschule
    Hochschule der Künste Bern
    Musik
    Jakob-Rosius-Strasse 16
    2502 Biel

Tätigkeiten

  • Dozent Darstellung in den Fachbereichen Musik und Theater

  • Mitarbeit in der Leitung des Schweizer Opernstudios

  • Koordinator des Standortes Burg Biel

  • Organisation / Einsatz der Licht und Tontechnik am Standort Biel

Lehre

  • Musik / Schweizer Opernstudio

  • Theater

  • Darstellung

  • Improvisation

Forschung

  • Darstellung

  • Historische Darstellungstechniken - Austin / Bulwer / Jung

Lebenslauf

  • Geboren 1960 in Döbeln, Mutter Sängerin, Vater Schauspieler / Regisseur,
    Schule ,Abitur, Lehre zum Giessereifacharbeiter,
    Studium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin,
    Seit 1986 tätig als Schauspieler,Regisseur,Sänger (Musical,Chanson,Rock ), Musiker, Komponist,
    Zusammenarbeit mit den Regisseuren: Stefan Bachmann, Barbara Frey, Jossi Wieler, Stefan Pucher, Mathias Brenner, Nicolas Stehman, Albrecht Hirche, Michael Thalheimer , Lars Ole Wahlburg ,Klaus Guth u.a.,Stepptanz Ausbildung bei Victor Cuno, Paris
    Seit 2002 freischaffender Schauspieler und Regisseur
    Seit 2003 Dozent an der Hochschule der Künste, Bern
    Mitwirkung in Film und Hörfunk und kleineren Musikensembles,
    Komposition von Bühnenmusiken,
    Hobbys Tauchen / Seiteninstrumente ( Gitarre ,Mandoline,Banjo) /Motorrad/ u.v.a
  • 1986-89 Schauspieler Theater Nordhausen
  • 1989-93 Schauspiledirektor Theater Nordhausen
  • 1994-96 Schauspieler Theater Gera
  • 1996-2002 Schauspieler Theater Basel
  • 2003- ??? Dozent Hochschule der Künst Bern
  • 1967-77 Oberschule
  • 1977-80 Abitur mit Berufsausbildung
  • 1980-82 Militärdienst
  • 1982-86 Diplom Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin
  • 2008 Basics Hochschuldidaktik ( zertifiziert ) HKB
  • Eigene Regiearbeiten: Farm der Tiere, Frank und Stein, Der Geizige, Der kleine Horrorladen, Der zerbrochene Krug ,Urfaust, Leonce und Lena, Scherz Satire Ironie und tiefere Bedeutung, Der Ozeanpianist, My Way, Othello darf nicht platzen und weitere diverse Projekte und Produktionen.

Projekte

  • Musikforschung der HKB
    Sänger als Schauspieler
    Zur Opernpraxis des 19. Jahrhunderts in Text, Bild und Musik

    Publikation ISBN 978-3-931264-85-7
    Herausgegeben von Anette Schaffer,Edith Keller,Laura Moeckli,Florian Reichert und Stefan Saborowski

Mitgliedschaften

  • Vertretung der Dozierenden der Studiengänge Oper und Theater in der Doz HKB

Auszeichnungen

"Der Olympiafähndler" wurde 1997 als bestes europäisches Hörspiel mit dem Prix Europa ausgezeichnet.
Mitwirkung als Sprecher an der Hörspiel Produktion unter Claude Salmony ( Regie )

Sprachen- und Länderkenntnisse

  • Deutsch - Muttersprache oder zweisprachig
  • Englisch - Konversationssicher