Music Pedagogy – Rhythmik und Tanzvermittlung

Im Master of Arts in Music Pedagogy – Rhythmik und Tanzvermittlung bieten wir eine breite Ausbildung für angehende Tänzer*innen, Choreograph*innen, Rhythmik-, Tanz- und Bewegungsvermittler*innen.

Der Studiengang:

  • richtet sich an Studierende mit einem erfolgreich abgeschlossenen Bachelor-Studium in Musik und Bewegung (Rhythmik), Tanz, Bewegungstheater oder angrenzenden Disziplinen sowie fortgeschrittenen künstlerischen Kompetenzen,
  • ermöglicht Ihnen, Ihr eigenes künstlerisches Profil auszubilden und von einem breiten Angebot an transdisziplinären Formaten zu profitieren,
  • stärkt und erweitert Ihre pädagogischen Kompetenzen mit praktischen und theoriebasierten Kursen,
  • erlaubt Ihnen, das Studium nach Ihren Bedürfnissen, Interessen und Stärken auszurichten,
  • professionalisiert Ihre tänzerischen, dramaturgischen und gestalterischen Kompetenzen und ermöglicht Ihnen, Ihre kreative Arbeit im zeitgenössischen Kunst- oder Forschungskontext zu verorten,
  • vermittelt Ihnen wichtige Schlüsselkompetenzen in Projektorganisation und -management.

Steckbrief

  • Titel/Abschluss Master of Arts (MA)
  • Vertiefungen Rhythmik und Tanzvermittlung
  • Studienform Vollzeit (4 Semester)
  • Studienbeginn 5.9.2022
  • Anmeldefrist 15.3.2022
  • Anzahl ECTS 120 ECTS-Credits
  • Unterrichtssprache Deutsch, Französisch, Englisch
  • Studienort Biel, Bern
  • Departement Hochschule der Künste Bern
  • Nächste Infoveranstaltung Mo, 28.2.2022 – Do, 3.3.2022

Inhalt + Aufbau

Wir bieten Ihnen einen Master, in dem Sie Ihre tänzerische, musikalische und pädagogische Gestaltungskraft entwickeln, mit Fokus auf dem soziokulturellen Kontext im Tanz. Dabei legen wir Wert auf stilistische Vielfalt, Selbstreflexion und künstlerische Persönlichkeitsbildung.

Das Master-Studium in Music Pedagogy – Rhythmik und Tanzvermittlung ist ein künstlerisch-pädagogisches Studium mit Schwerpunkt auf zeitgenössischen Tanztechniken und werkorientierter Bewegungsanalyse. In seiner Ausrichtung ist er einzigartig in der Schweiz. Das Studium verbindet künstlerische Ausdrucks- und Reflexionsfähigkeit und handwerkliches Können mit pädagogischer Vermittlung.

Anforderungen und zeitlicher Aufwand

Der Masterstudiengang ist ein Vollzeitstudium und braucht viel Energie und Engagement. Pro Woche gibt es vier Unterrichtstage (Mo bis Do) mit Anwesenheitspflicht. Ausserdem muss mit Übezeit, Selbststudium und Projektarbeit gerechnet werden. Es ist durchaus erwünscht und möglich, dass Masterstudierende – vorausgesetzt es bestehen zeitliche Ressourcen - nebenbei arbeiten, die Anbindung an das Berufsfeld wirkt sich positiv auf die Studienmotivation aus, und eventuell unterrichtete Zielgruppen können in die individuelle Projektarbeit eingebunden werden. Auf etwaige Arbeitsverhältnisse der Studierenden kann in der Disposition des Stundenplans keine Rücksicht genommen werden. 

Ziel des Studiums ist die Ausbildung von innovativen und verantwortungsvollen Künstler*innen und Tanzvermittler*innen. Der Master-Abschluss befähigt Sie zum Erteilen von Rhythmikunterricht für Erwachsene sowie Tanz- und Bewegungsvermittlung für alle Zielgruppen von Kindern bis Senior*innen.

Fachkompetenzen

  • hohe interpretatorische und gestalterische Fähigkeiten in Bewegung und Tanz, sowie musikalische und instrumentale Kompetenzen.
  • pädagogische Fertigkeiten im Rahmen der Praktika mit verschiedenen Zielgruppen
  • Methodisch-didaktische Kenntnisse und deren Anwendung im Berufsfeld

Selbst- und Sozialkompetenzen

  • vertiefte Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kommunikationsfähigkeiten
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • Selbst- und Organisationsmanagement

Als Studierende des Fachbereichs Musik profitieren Sie von den strategischen Schwerpunkten Neue Musik, Forschung und Vermittlung. Ausserdem treten Sie an den alljährlichen Veranstaltungsreihen der Hochschule auf und gestalten so den Fachbereich aktiv mit.

Die zentralen künstlerischen Fächer sind Musik und Bewegung (Rhythmik) auf fortgeschrittenem Niveau, Tanzpraxis und Tanztheorie, Bewegungsbegleitung, musikalische und tänzerische Komposition und Improvisation, sowie Projektmanagement und Vermittlungsarbeit.

Zusätzlich steht die individuelle Projektarbeit im Zentrum des Master-Studiums. Sie führen künstlerische bzw. künstlerisch-pädagogische Projekte in verschiedenen Kontexten und mit verschiedenen Zielgruppen durch. Gefordert sind dabei Kreativität, eine hohe Eigenverantwortlichkeit, Organisationstalent und fachliche Kompetenz.

Mehrere Semesterprojekte führen zum Masterprojekt, das den künstlerischen Abschluss Ihres Studiums darstellt. Es streckt sich über zwei Semester und mündet in eine öffentliche Aufführung bzw. Präsentation.

Die Lehrbefähigung in Rhythmik für Erwachsene erarbeiten Sie in einem einjährigen Praktikum (ein Abend pro Woche). Das Praktikum schliesst mit einer Prüfung ab und wird von Theoriefächern begleitet. Im zweiten Jahr führen Sie ein Praktikum im Bereich Tanzvermittlung mit einer selbstgewählten Zielgruppe durch, das ebenfalls mit einer Prüfung abschliesst. 

Als Student*in an einer transdisziplinär arbeitenden Kunsthochschule können Sie von den anderen Künsten, z.B. Literatur, Theater, Oper, Gestaltung und Kunst Impulse aufnehmen und in Ihr Profil integrieren. In verwandten Kunstbereichen wie Creative Practice, Soundarts oder Music in Context finden Sie weitere künstlerisch-vermittlerische Impulse.

Partner*innen + Austausch

HKB-Studierende haben die Möglichkeit, einen Teil des Studiums oder ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Interessierte Personen aus dem Ausland können sich für ein Studium an der HKB bewerben oder einen Teil des Studiums hier verbringen.

Projekte

Abschluss + Perspektiven

Masterabsolvent*innen erhalten die Lehrbefähigung in Musik und Bewegung (Rhythmik) für Erwachsene sowie einen Abschluss als Tanz- und Bewegungsvermittlerinnen. Studierende, die in ihrem Bachelor-Studium noch keine Lehrbefähigung für die Vorschule und Primarstufe erlangt haben, können dies durch die Wahl zusätzlicher Praktika nachholen.

Abschluss

Master of Arts (MA) in «Music Pedagogy – Rhythmik und Tanzvermittlung»

Berufsbild + Perspektiven

Musik- und Bewegungspädagog*innen und Tanzvermittler*innen mit Master-Abschluss arbeiten an Schulen, Musikschulen oder im Erwachsenenbildungsbereich, sowie als Künstler*innen an kulturellen Institutionen bzw. der freien Szene. Ihr breites Verständnis von Tanzvermittlung, Choreographie und Dramaturgie ermöglicht ihnen vielseitiges Mitgestalten des beruflichen Umfelds.

Um Ihr Repertoire zu erweitern, können Sie sich zusätzlich vertiefende Qualifikationen für den Musik- oder Solfègeunterricht oder Kompetenzen in der Rhythmik für verschiedene Zielgruppen (Seniorinnen und Senioren, Kleinkinder, Jugendliche, Menschen mit besonderen Bedürfnissen etc.) aneignen.

Mit einem Master-Abschluss in Musik- und Bewegungspädagogik stehen Ihnen vielerlei künstlerische und pädagogische Betätigungsfelder offen. Neben dem pädagogischen Bereich können Sie an Kunsthochschulen, in Theatern und Kulturinstitutionen sowie in der freien Kunstszene arbeiten. Dort geben Sie Kurse, Fortbildungen und Trainings für Jugendliche und Erwachsene. Ausserdem können Sie eigene Projekte in den Bereichen Tanz, Musik, Choreografie, Kindertheater, Bewegungstheater oder Performance kreieren.
Rhythmiker*innen haben dank ihrer hohen Kreativität und Selbstverantwortung sehr gute Chancen, für eine vielseitige und attraktive Stelle ausgewählt zu werden.

Voraussetzungen + Zulassung

Voraussetzungen sind ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium in Musik und Bewegung, Musik, Tanz oder angrenzenden Disziplinen sowie fortgeschrittene künstlerische Kompetenzen. Sozialkompetenz und ein Interesse für Pädagogik setzen wir ebenfalls voraus. Sie können den Master Pedagogy auch als Zweitmaster studieren.

Zulassungsbedingungen

Die Studienplätze sind begrenzt (Numerus Clausus). Die Eignung zum Studium wird mit einer Prüfung abgeklärt. Wir setzen eine hohe Motivation, Ausdauer, Belastbarkeit und Selbständigkeit voraus sowie die Bereitschaft, sich in Hochschulprojekte aktiv einzubringen.

Schulische Voraussetzungen 

Voraussetzung ist ein Bachelor-Diplom in Musik und Bewegung (Rhythmik), Musik, Tanz oder angrenzenden Disziplinen oder eine gleichwertige Ausbildung.

Berufliche Voraussetzungen 

Wir setzen für das Studium pädagogische Berufserfahrung voraus. 

Kenntnisse +Fähigkeiten

Wir erwarten fundierte tänzerische Kenntnisse sowie professionelle Erfahrung in Musik und Bewegung, Rhythmik, eine hohe Gabe zur Vernetzung verschiedener Ausdrucksmittel, pädagogische Erfahrung, gute interpretatorische Fähigkeiten und eine offene künstlerische Haltung. Eine lebendige theoretische Auseinandersetzung mit den pädagogischen, musikalischen und bewegungsbezogenen Inhalten ist selbstverständlich. Sie sind bereit, sich in ein transdisziplinäres künstlerisches Umfeld einzubringen und in spartenübergreifenden Projekten mitzuarbeiten.

Sprachkenntnisse

Das Beherrschen der deutschen oder französischen Sprache mindestens auf Niveau B2 (bevorzugt wird das Niveau C1) ist Voraussetzung für das Studium im MA Music Pedagogy. Die Sprachkenntnisse müssen Sie mit einem Zertifikat einer anerkannten Sprachschule belegen. Das gute passive Verständnis der jeweiligen anderen Sprache setzen wir ebenso voraus.

Ausländische Bewerbende

Ausländische Staatsangehörige benötigen ein gültiges und von der Schweiz anerkanntes Reisepapier, oft ist auch ein Visum erforderlich. Ausserdem müssen internationale Studierende gleich nach der Annahme des Studienplatzes eine Aufenthaltsbewilligung beantragen und eine Finanzgarantie vorweisen können. Zudem müssen sie vor Studienbeginn eine Krankenversicherung abschliessen. Bitte informieren Sie sich genau über Ihre spezifischen Einreisebestimmungen.

Die Studienplätze werden aufgrund einer künstlerischen sowie pädagogischen Eignungsabklärung vergeben. Die Prüfungen werden in Deutsch oder Französisch oder Englisch abgehalten und setzen sich wie folgt zusammen:

  • Zeitgenössisches Tanztraining 45min
  • Soloperformance 10min
  • Probelektion Tanz- und Bewegungsvermittlung mit einer Gruppe von Erwachsenen 20min
  • Instrumentales Vorspiel oder Gesang (falls nicht in der Soloperformance integriert 5min
  • Rhythmik und Musikalität 15min
  • Bewerbungsgespräch 15min

Für Absolvent*innen des Bachelor Musik und Bewegung – Rhythmik an der HKB können Teile der Eignungsprüfung nach Absprache mit der Studiengangsleitung entfallen, wenn der BA Abschluss nicht länger als 6 Semester zurückliegt.

Bewerber*innen, die über keinen Abschluss in Musik und Bewegung – Rhythmik verfügen, belegen zusätzlich 10 ECTS in den Fächern Rhythmik, Dalcroze und Perkussion.

Nach Möglichkeit werden wir die gesamte Prüfung physisch abhalten (einzeln bzw. Kleingruppe). Allenfalls können die Performances per Video eingesendet werden. Die Prüfungen finden jeweils in der Woche 16 in Biel statt.

Organisation + Anmeldung

Anmeldung (pro Anmeldung) und Eignungsabklärung*

CHF 250.–

Immatrikulation**

CHF 100.–

Studiengebühr (pro Semester)

CHF 750.–

Studiengebühr für Bildungsausländer*innen*** (pro Semester)

CHF 950.–

Prüfungsgebühr (pro Semester)

CHF 80.–

Gebühr für soziale und kulturelle Einrichtungen sowie für Sport (pro Semester)    

CHF 24.–

Mitgliederbeitrag Verband Studierendenschaft der BFH (VSBFH) (pro Semester) 

CHF 15.–

Beurlaubungsgebühr pro Semester

CHF 100.–

*Zahlbar per Kreditkarte oder via Einzahlungsschein (+ CHF 10.– Bearbeitungsgebühr). Erlass oder Rückerstattung, etwa im Fall einer Abmeldung oder Nichtteilnahme am Verfahren, ist ausgeschlossen. Ihre Anmeldung wird erst nach Zahlungseingang bearbeitet.
**Führt die Anmeldung zur Immatrikulation, wird die Anmeldegebühr als Immatrikulationsgebühr angerechnet, d. h. es fallen keine zusätzlichen Immatrikulationskosten an.
***Als Bildungsausländer*innen gelten alle Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit, die zum Zeitpunkt des Erlangens des Hochschulzulassungsausweises ihren zivilrechtlichen Wohnsitz weder in der Schweiz noch im Fürstentum Liechtenstein hatten.

Hinzu kommt ein Pauschalbetrag für Material, der je nach Studiengang unterschiedlich hoch ausfallen kann, sowie weitere Kosten für Lehrmittel, Fachliteratur, Verbrauchsmaterial etc.

Kontakt

Bei Fragen zu Stipendien und Darlehen wenden Sie sich bitte an Ramona Picenoni.

Der MA Music Pedagogy ist ein Vollzeitstudium. Kleine Pensen (<20 %) als Musikpädagogin oder Musikpädagoge können unter Umständen mit dem Studium kombiniert werden.

Die Berner Fachhochschule BFH fördert die Vereinbarkeit von Studium, Berufstätigkeit und Betreuung von Angehörigen.

Die BFH bietet Studierenden und Mitarbeitenden eine beschränkte Anzahl Kitaplätze an. Interessierte Studierende und Mitarbeitende finden die Unterlagen auf dem BFH Intranet.

Die Preise sind einkommensabhängig und richten sich nach den kantonalen Tarifen gemäss der Verordnung über die Angebote der sozialen Integration (ASIV) des Kantons Bern. Die Anmeldung für einen Kitaplatz erfolgt über das Webformular im BFH Intranet.

Angehende Studierende und Mitarbeitende ohne Intranet-Zugriff wenden sich bitte an Frau Corinne Badertscher (Tel. 031 848 33 01, corinne.badertscher@bfh.ch). Es gibt keinen gesetzlichen Anspruch auf einen Kitaplatz.

Studierende müssen ihre Dienstpflicht auch während des Studiums wahrnehmen. Planen und koordinieren Sie Studium und Dienstpflicht frühzeitig.

Wir empfehlen Ihnen dringend, die Rekrutenschule und den Ersteinsatz im Zivildienst vor Beginn des Studiums vollständig zu absolvieren. Werden sie während des Studiums absolviert, hat dies Absenzen zur Folge und kann zur Verlängerung der Studiendauer führen.

Allgemeine Informationen zu Rekrutierung und Zivildienst

Beratung

Informationen zur Koordination von Studium und Dienstpflicht erhalten Sie bei der HKB-Studierendenadministration (+41 31 848 49 49).

Studienbeginn: 6.9.2021
Anmeldefrist: 31.7.2021

Sie haben sich für ein Studium an der Berner Fachhochschule entschieden? Dann zögern Sie nicht und melden Sie sich gleich an! Mit der Online-Anmeldung haben Sie stets den Überblick über das Verfahren.

Beratung + Studienort

An der HKB erwarten Sie ein offener Geist und eine familiäre Atmosphäre. Besuchen Sie uns.

Jeweils im Oktober und Februar/März finden unsere Infowochen statt – eine perfekte Möglichkeit, unsere Dozierenden, Unterrichtsfächer und Räumlichkeiten näher kennenzulernen. Melden Sie sich bitte an.

Sie haben inhaltliche oder administrative Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter. 

Der Unterricht findet hauptsächlich in der Burg in der Bieler Altstadt statt. Die Räume sind für Bewegungs- und Instrumentalunterricht adaptiert worden. Mit ihrer Lage an der Sprachgrenze befindet sich die zweisprachige, interkulturelle Stadt Biel auch an der Schnittstelle zwischen französischen und deutschen Rhythmiktraditionen.

Verwandte Angebote